Home Industrie Mercedes-Benz LKWs erhalten ab sofort 3D gedruckte Ersatzteile

Mercedes-Benz LKWs erhalten ab sofort 3D gedruckte Ersatzteile

Mercedes-Benz LKWs bekommen ab sofort 3D gedruckte Ersatzteile – zum ersten Mal setzt ein Automobilhersteller 3D Drucker für offizielle Ersatzteile ein.

Für einen Automobilhersteller ist die Erhaltung von Ersatzteilen und auch die Erhaltung der für die Produktion notwendigen Werkzeuge, zum Beispiel Formen für den Guß, sehr kostspielig. Da Kunden erwarten diese Ersatzteile über viele Jahre beziehen zu können.

Nun startet Mercedes-Benz für seine LKWs mit 3D gedruckten Ersatzteile. Zum Start werden 30 original Teile von dem Hersteller bei Bedarf zur Verfügung gestellt. So können auf Knopfdruck die Ersatzteile einfach produziert werden. Damit fällt auch die längere Lieferzeit der Teile weg.

Andreas Deuschle, Leiter Marketing & Operations im Geschäftsbereich Customer Services & Parts Mercedes-Benz Lkw:

„Gemäß unserem Markenversprechen ‚Trucks you can trust‘ setzen wir bei Ersatzteilen aus der 3D-Produktion die gleichen Maßstäbe in puncto Zuverlässigkeit, Funktionalität, Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit wie bei Teilen aus herkömmlicher Fertigung. 3D bietet jedoch deutlich mehr Möglichkeiten; wir werden die Fertigung von 3D-Druckteilen aus diesem Grund zügig weiter ausbauen.“

Heute hat Daimler bereits mehr als 100.000 Prototypen mittels additiver Fertigung hergestellt. Das gesammelte Know How fließt jetzt in die Produktion der mittels SLS gefertigten Ersatzteile ein.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.