Home Industrie 3D-Druck im Mikromaßstab: Nano Dimension übernimmt Nanofabrica

3D-Druck im Mikromaßstab: Nano Dimension übernimmt Nanofabrica

Der 3D-Druckerhersteller und Spezialist für additiv gefertigte Elektronik (AME) Nano Dimension hat eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Nanofabrica, einem Entwickler von Präzisions-3D-Drucktechnologien, abgeschlossen.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Nano Dimension den Aktionären von Nanofabrica einen noch nicht bestätigten Betrag zwischen 54,9 Mio. $ und 59,4 Mio. $ zahlen.

Ziel ist es Nanofabricas mikromechanische 3D-Drucktechnologie in die Maschinen von Nano Dimension zu integrieren, um den 3D-Druck von Präzisions-Hi-Performance Electronic Devices (Hi-PEDs) voranzutreiben.

Nanofabrica wurde 2016 gegründet und konnte sich seither in seinem Spezialgebiet, dem proprietären 3D-Druck im Mikromaßstab, zu einem führenden Unternehmen entwickelt. Das patentierte Verfahren des Unternehmens basiert auf einer Digital Light Processing (DLP)-Engine und Adaptive Optics (AO), einer Technologie zur Verbesserung von Bildverzerrungen in optischen Geräten wie z. B. Teleskopen.

Die Micro Adaptive Projection-Technologie produziert 3D-gedruckte Teile mit Auflösungen im Mikrometer- und Submikrometerbereich und Oberflächengüten, die unter anderem in der Luft- und Raumfahrt, in der High-End-Elektronik, im Automobilsektor und in der Medizintechnik eingesetzt werden.

Nanofabrica kommerzialisierte seine Technologie im Jahr 2019 mit der Einführung seiner industriellen 3D-Drucker mit einer Auflösung im Mikrometerbereich. Seither konnte das Unternehmen auch wichtige Finanzierungsrunden abschließen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.