Home Industrie Nexa3D: Pläne für die anstehende IMTS 2022

Nexa3D: Pläne für die anstehende IMTS 2022

Nexa3D, Hersteller von ultraschnellen professionellen und industriellen Polymer-3D-Druckern, gab seine Pläne bekannt, auf der IMTS auszustellen, die vom 12. bis 17. September in Chicago, Illinois, stattfindet. Bei seinem ersten Auftritt auf der IMTS bringt Nexa3D sein gesamtes und schnell wachsendes Portfolio der additiven Fertigung nach Chicago.

Zu den realen Anwendungsfällen, die auf dem Stand vorgestellt werden, gehört die Zusammenarbeit mit Applied Rapid Technologies (ART), wo Nexa3D die Vorteile der eigenen industriellen 3D-Druckflotte für eine On-Demand-Fertigung demonstrieren wird, die den traditionellen Urethanguss ersetzt. Der ultraschnelle, hochleistungsfähige 3D-Druck von Kunstharzen ermöglicht es Unternehmen wie ART, die Bedürfnisse ihrer Kunden auf kosteneffizientere Weise und in einem Bruchteil der Zeit zu befriedigen, die normalerweise mit traditionellen Fertigungsmethoden verbunden ist.

„Als Dienstleister mit den Nexa3D-Maschinen – wir haben jetzt 8 davon online – sind wir einfach flexibler, wenn es darum geht, Projekte anzunehmen und sie schnell zu realisieren. Jahrelang nannten wir das Rapid Prototyping, aber es hat sich wirklich zu einer additiven Fertigung entwickelt“, sagte Bruce LeMaster, Vice President of Manufacturing bei Obsidian Solutions Group.

„Das schnell wachsende Produktportfolio von Nexa3D mit ultraschnellen industriellen Lösungen für den gesamten Produktlebenszyklus demokratisiert den Zugang zu industriellen Werkzeugen, Materialien und Arbeitsabläufen der additiven Fertigung zum Nutzen von kleinen und großen Anwendern. Da ein Ende der anhaltenden Engpässe in der Lieferkette nicht in Sicht ist, sind kleine und große Produktunternehmen mehr denn je bereit, digitale Fertigungslösungen zu erforschen, und wir sind hier, um sie dabei zu unterstützen“, sagte Avi Reichental, CEO und Mitbegründer von Nexa3D.

Die validierten End-to-End-Workflows von Nexa3D, bestehend aus der NexaX-Softwareplattform, den expandierenden funktionalen Polymermaterialien und der automatisierten Nachbearbeitung, bieten Unternehmen, die Teile ihrer Lieferkette ins Ausland verlagern oder lokalisieren möchten, einen um Größenordnungen besseren Durchsatz und Vorteile bei den Gesamtbetriebskosten. Das Unternehmen plant, seine neuesten industriellen Werkstattdrucker vorzustellen, darunter die ultraschnellen 3D-Drucker NXE 400 und NXE 200 sowie die Nachbearbeitungswerkzeuge xCure und xClean. Das Unternehmen plant außerdem, auf der Messe mehrere neue funktionale Harze vorzustellen.

Als Teil seines schnell wachsenden Portfolios an Fertigungslösungen plant Nexa3D auch, die volle Leistung seines ultraschnellen XiP 3D-Druckers in einer Produktionszellenkonfiguration zu demonstrieren und dabei den branchenführenden Durchsatz, die Kosteneffizienz und die funktionale Materialauswahl zu zeigen, die durch seine Open-Source-Plattform ermöglicht wird, die eine hyperlokale, flexible Fertigung ermöglicht.

Das Unternehmen plant, die bereits angekündigte hochproduktive industrielle Sinterlösung QLS 820 zusammen mit einem Pulververarbeitungssystem auf der IMTS auf den Markt zu bringen. Der QLS 820 ist für höhere Betriebstemperaturen und breitere Pulververarbeitungsfenster ausgelegt und bietet den höchsten Teiledurchsatz in seiner Klasse, was einen beispiellosen Produktionsdurchsatz und Flexibilität ermöglicht. Das System ist eine überzeugende Alternative zum herkömmlichen Spritzgießen und wurde mit integrationsfähigen Industrie 4.0-Funktionen für die Lights-Out-Fertigung entwickelt.

Nexa3D plant, am Mittwoch, den 14. September um 13:00 Uhr zusammen mit seinem Kunden PepsiCo im Mittelpunkt zu stehen, um über die neuesten Fertigungsinnovationen im Bereich Verpackungsdesign und -entwicklung zu sprechen, die durch seine ultraschnellen NXE 400 3D-Drucker ermöglicht werden.

Weitere Informationen und Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Mehr über Nexa3D finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.