Home Industrie Niedrigerer Umsatz für SLM Solutions im Jahr 2019

Niedrigerer Umsatz für SLM Solutions im Jahr 2019

Der deutsche 3D-Drucker Hersteller SLM Solutions gab seine Geschäftszahlen im Jahr 2019 bekannt. Der Spezialist für industriellen Metall 3D-Druck einen Umsatz von EUR 49,0 Mio. (2018: EUR 71,7 Mio.) und verbuchte ein bereinigtes EBITDA in Höhe von EUR -26,0 Mio. (2018: EUR -7,0 Mio.). Der Konzernumsatz und die bereinigte EBITDA-Marge lagen damit im Geschäftsjahr 2019 deutlich niedriger als ursprünglich vom vorherigen Vorstand prognostiziert. Der Auftragseingangswert stieg gegenüber dem Vorjahr jedoch um 20,8 %.

Der Auftragseingangswert lag mit EUR 67,7 Mio. um 20,8 % über dem Auftragseingangswert im Vorjahreszeitraum (2018: EUR 56,0 Mio.). Zum Jahresende stand das Auftragsbuch bei EUR 35,0 Mio. nach EUR 7,0 Mio. am 31. Dezember 2018. Im vierten Quartal 2019 verzeichnete SLM Solutions Auftragseingänge im Wert von EUR 29,5 Mio., was einem Wachstum von 100 % gegenüber dem Vorjahresquartal entsprach (Q4 2018: EUR 14,7 Mio.).

Die Gesamtleistung (Summe aus Umsatzerlösen, Bestandserhöhungen und anderen aktivierten Eigenleistungen) in Höhe von EUR 44,8 Mio. sank um 46,9 % im Vergleich zum Vorjahr (2018: EUR 84,4 Mio.), vor allem aufgrund des Umsatzrückgangs. Der Auftragsbestand des Unternehmens lag zu Beginn des Jahres 2019 sehr niedrig und ohne eine tragfähige Produkt- und Verkaufsstrategie hatte SLM Solutions insbesondere in der ersten Hälfte des vergangenen Geschäftsjahres eine sehr unbefriedigende Gesamtleistung erzielt. Die Veränderungen, die das neue Managementteam seitdem bewirkt hat, haben im vierten Quartal 2019 bereits erste positive Ergebnisse hervorgebracht. Das Working Capital sank 2019 um 37,7 % auf EUR 38,4 Mio. (2018: 61,7 Mio. EUR).

Die Personalaufwandsquote (in % der Gesamtleistung) stieg von 35,3 % im Jahr 2018 auf 71,1 % 2019, verursacht durch höhere Personalkosten bei gleichzeitig niedrigeren Umsatzerlösen. Um die personelle Breite und Qualität des Unternehmens zu verbessern, wurden in Schlüsselpositionen zusätzliche Personaleinstellungen vorgenommen.

Die Materialaufwandsquote (in % der Gesamtleistung) sank von 53,1 % 2018 auf 46,6 % 2019 als Resultat erfolgreicher Maßnahmen zur Senkung der Produktkosten durch Designänderungen sowie aufgrund einer verbesserten Beschaffungsstrategie begleitet von erfolgreichen Verhandlungen zur Optimierung der Einkaufskonditionen. Diese Maßnahmen werden in der nächsten Zeit weiterverfolgt.

Das bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag im Berichtszeitraum bei EUR -26,0 Mio. (2018: EUR -7,0 Mio.).

Meddah Hadjar, Vorstandsvorsitzender der SLM Solutions Group AG, kommentiert das Ergebnis mit folgenden Worten: “2019 war ein außergewöhnlich schwieriges Jahr und geprägt von großen Veränderungen für SLM Solutions. Ich bin davon überzeugt, dass SLM Solutions über hervorragende Maschinen mit überlegener Multi-Laser-Technologie verfügt und dass unser Unternehmen damit in der Branche sehr gut positioniert ist. Ausgehend von diesem Fundament planen wir, SLM Solutions in Zukunft wieder auf Wachstumskurs zu bringen. In den vergangenen Monaten haben wir es geschafft, unsere Expertise in der Produktentwicklung zu stärken. Zudem haben wir uns in Bereichen wie dem Supply Chain Management und bei der Schärfung unseres kommerziellen Fokus sowie in anderen wichtigen Unternehmensfunktionen verbessert. Der Weg zu nachhaltigem wirtschaftlichem Erfolg wird weitere Zeit brauchen. Die ersten greifbaren Ergebnisse sind aber bereits in unserem Auftragseingang zu sehen. Trotz des schwierigen Marktumfelds für die additive Fertigungsindustrie konnten wir unseren Auftragsbestand im zweiten Halbjahr 2019 signifikant steigern. Das werten wir als klaren Hinweis darauf, dass wir es geschafft haben, Marktanteile und Kundenvertrauen zurückzugewinnen, insbesondere in den USA, im Bereich Luft- und Raumfahrt und im Automobilsektor.“

Weitere Details zu den Geschäftszahlen finden Sie direkt bei dem Unternehmen. Eine Übersicht aller Maschinen von SLM Solutions finden Sie in unserer neuen 3D-Drucker-Übersicht.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.