Home Anwendungen Nike verwendet Prodways TPU für 3D-gedruckte Schuhe

Nike verwendet Prodways TPU für 3D-gedruckte Schuhe

Prodways ist derzeit ein aufsteigendes 3D-Druck Unternehmen und besitzt mit Nike auch schon einen populären Kunden. Für Nike sind vor allem Solen für Sportschuhe, aus TPU, eine alternative zu herkömmlich produzierten Solen.

Mit dem Börsengang hatte Prodways im Mai etwa 50 Millionen Euro für sich gewinnen können. Jetzt, wenige Wochen später, berichtet Prodways von einer Partnerschaft mit Nike. 3D-gedrucke Solen für Schuhe sollen herkömmlich produzierten Solen weit voraus sein, das wird durch komplexere Strukturen und deutlich mehr Optionen im Design-Prozess ermöglicht.

Als Material wird dabei TPU eingesetzt, das proprietäre Material wird zum Beispiel auch von Nike eingesetzt um ultra-flexible mittlere Solen zu produzieren, die verbesserte mechanische Eigenschaften aufweisen und gleichzeitig die Zeit und Kosten für den Produktionsprozess gesenkt werden. Der größte Vorteil liegt aber in der Flexibilität des Produktionsprozesses, so kann für jeden Bereich der Sole die Härte und Dämpfung genau angepasst werden.

Ein weiterer Fokuspunkt für Prodways sind die Einlegesolen für Schuhe, so soll eine komplette Lösung entwickelt werden, die einen Fuß 3D-Scannt und anschließend werden entsprechenden Solen mit dem 3D-Drucker hergestellt.

Being able to 3D print customized soles for specific pain relief is a game-changer for orthopaedic applications. 3D printed insoles are lighter and deliver higher precision to offer a tailor-made treatment to each patient

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.