Home Industrie Oerlikon eröffnet Innovation Hub für 3D-Druck in den USA

Oerlikon eröffnet Innovation Hub für 3D-Druck in den USA

Der schweizer Technologiekonzern Oerlikon hat in Huntersville, North Carolina, ein Innovation Hub & Advanced Component Production Facility eröffnet.

Der neue Standort hat 55 Millionen US-Dollar gekostet und wird ein Eckpfeiler des Additive Manufacturing-Geschäfts von Oerlikon in den USA sein. Es ist der zweite Standort von Oerlikon in der USA. Der Innovation-Hub wurde schon 2017 angekündigt.

60 Mitarbeiter werden in den Werkstätten arbeiten. Auf 3700 Quadratmeter werden die 3D-Drucker bearbeiten. Ein ähnlich große Fläche steht dem Team für Post-Processing zur Verfügung. Laut Oerlikon sind die AM-Experten in der Lage, Kunden in der Luft- und Raumfahrt-, Automobil-, Energie- und Medizinbranche zu bedienen.

Oerlikon beschäftigt weltweit knapp 15.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 2,8 Milliarden Franken. Die Ursprünge des Konzerns gehen auf die die 1906 gegründete Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon zurück. Nach mehreren Zusammenschlüssen und Übernahmen entstand die OC Oerlikon Corporation AG.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.