Home Industrie Renishaw meldet 43,4 Mio. Pfund Gewinn vor Steuern

Renishaw meldet 43,4 Mio. Pfund Gewinn vor Steuern

Das weltweit tätige Maschinenbauunternehmen Renishaw hat seine aktuellen Finanzergebnisse von 30. Juni 2020 bis zum 31. Dezember 2020 veröffentlicht. Von den Zahlen geht hervor, dass es einen Vorsteuergewinn von 43,4 Mio. Pfund gegeben hat, obwohl der Jahresumsatz um 2 % gesunken ist.

Renishaw, das seine H1-2021-Finanzen vom 30. Juni 2020 bis zum 31. Dezember 2020 ausweist, erwirtschaftete einen Umsatz von 255,1 Mio. Pfund, 2 % weniger als die 259,4 Mio. Pfund, die im ersten Halbjahr 2020 erzielt wurden. Der Umsatzrückgang des Unternehmens ist größtenteils auf das Segment Messtechnik zurückzuführen, das im Berichtszeitraum ebenfalls um 2% sank, was auf die anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 zurückgeführt wird.

Das Umsatzergebnis hatte wenig Einfluss auf den Aktienkurs von Renishaw. Das ist auf dem relativen stabilen Verlauf der Umsatzzahlen zurückzuführen.

Renishaw schlüsselt seine Einnahmen im Bereich 3D-Druck zwar nicht detailliert auf, gab aber bekannt, dass die Sparte in dem Halbjahr einen Umsatzrückgang von rund 40 % verzeichnen wird. Das Unternehmen beschrieb das Ergebnis als „im Rahmen der Erwartungen“.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMIT-Forscher entwickeln Hardware-Zusatzmodul, das Laserschneider in elektronische 3D-Drucker verwandelt
Nächsten ArtikelExOne Metal Designlab: Neuer bürotauglicher Metall-3D-Drucker
David ist Redakteur bei 3Druck.com.