Home Industrie Robin Stamp wird Director of Solutions Engineering bei Velo3D

Robin Stamp wird Director of Solutions Engineering bei Velo3D

Der 3D-DruckerHersteller hat mit Dr. Robin Stamp einen neuen Director of Solutions Engineering bekommen. 

In seiner Funktion wird Dr. Stamp die Entwicklung neuer Standards mit den Aufsichtsbehörden, die Qualifizierung neuer Metalllegierungen für die Verwendung in der Sapphire-Druckerfamilie und die Zusammenarbeit mit Partnern und Behörden überwachen.

Dr. Stamp verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Leitung von Teams in der Forschung und Entwicklung von additiven Fertigungstechnologien, die auch den Betrieb der voll integrierten Lösung von Velo3D in Produktionsumgebungen umfasst. Zuvor war er leitender Ingenieur bei SpaceX, wo er an der Entwicklung von Technologien für Raumfahrtanwendungen arbeitete. Dr. Stamp verbrachte außerdem mehr als ein Jahrzehnt bei Stryker, einem Medizintechnikunternehmen mit einem Umsatz von mehr als 17 Milliarden US-Dollar, wo er das Forschungs- und Entwicklungsteam leitete, das für die Entwicklung neuer additiver Fertigungsverfahren für medizinische Implantate verantwortlich war.

„In unserer Branche gibt es nicht viele Menschen mit mehr Erfahrung in der Anwendung der additiven Fertigungstechnologie für Metall in Produktionsumgebungen als Robin“, sagte Dr. Greg Brown, Vizepräsident für Technologie bei Velo3D. „Seine Kreativität bei der Lösung von Problemen mit Hilfe der additiven Fertigung wird für unser Entwicklungsteam von großem Nutzen sein, und seine Erfahrung beim Einsatz der Velo3D-Technologie in realen Umgebungen wird unseren Kunden helfen, den Nutzen ihrer Sapphire-Drucker zu maximieren.“

Mit seiner umfangreichen Erfahrung in einer Vielzahl von Branchen und in Produktionsumgebungen wird Dr. Stamp bestens gerüstet sein, um die Entwicklung der Velo3D-Technologie zu unterstützen. Dr. Stamp wird mit den Kunden zusammenarbeiten, um deren Bedürfnisse zu verstehen, die Fertigungsmöglichkeiten der Velo3D-Lösungen zu erweitern und die Kunden darüber zu informieren, wie sie die verschiedenen technologischen Verbesserungen voll nutzen können. Diese kontinuierliche Bereitstellung neuer Funktionen für Kunden, die bereits bestehende Systeme betreiben, trägt dazu bei, die Langlebigkeit der Lösungen von Velo3D und den Erfolg seiner Kunden zu gewährleisten.

„Seit ich zum ersten Mal einen Velo3D Sapphire-Drucker in Betrieb genommen habe, ist mir klar geworden, dass die Technologie in Bezug auf ihre Druckfähigkeiten einen Schritt voraus ist“, so Stamp. „Ich freue mich darauf, enger mit der innovativen Technologie von Velo3D zusammenzuarbeiten, bei der Verbesserung und Entwicklung von Produkten zu helfen und neue Kunden zu gewinnen.“

Dr. Stamp hat an der University of Liverpool im Bereich der additiven Fertigung für medizinische Geräte promoviert. Außerdem hat er einen Bachelor-Abschluss in Luft- und Raumfahrttechnik von der University of Southampton.

Mehr über Velo3D fiden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.