Home Industrie Samsung Electronics entscheidet sich für Aerosol Jet von Optomec für die Elektronikproduktion...

Samsung Electronics entscheidet sich für Aerosol Jet von Optomec für die Elektronikproduktion der nächsten Generation

Optomec gab bekannt, dass Samsung Electronics in seinem gedruckten Elektroniklabor ein Aerosol Jet 5X-System in Betrieb genommen hat, um die Elektronikproduktion der nächsten Generation zu ermöglichen.

Weltklasse-Hersteller schätzen die Fähigkeit des Aerosol Jet, Leiter und dielektrische Materialien auf 3D-Oberflächen auf vielen Arten von Substraten zu drucken.

Elektronikhersteller verwenden jetzt das Aerosol Jet-Verfahren, um HF-Verbindungen zu drucken, Drahtverbindungen in IC-Gehäusen zu ersetzen, Antennen direkt auf Elektronikgehäuse zu drucken und mehrschichtige Miniaturschaltungen zu erstellen – wodurch die restriktiven Formen von Leiterplatten im Wesentlichen beseitigt werden. Diese Funktionen ermöglichen Elektronikdesignern, Produkte zu miniaturisieren und die Form des gesamten Elektronikpakets zu ändern, um ein organischeres und ergonomischeres Design zu ermöglichen.

Das Optomec Aerosol Jet 5X-System unterstützt 5-Achsen-Koordinationsbewegungen mit einem Druckumschlag von 200 mm x 300 mm x 200 mm (x, y, z) und der Fähigkeit, Merkmale im Bereich von 10 Mikrometer bis Millimeter zu drucken. Neben der Hard- und Software des Aerosol Jet-Systems bietet Optomec Material- und Prozessforschung für zwei Jahrzehnte, um die Leistungs- und Umweltanforderungen des Designs auf einen bewährten, produktionsreifen Prozess abzustimmen.

Optomec Aerosol Jet 3D Printed Electronics System
close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleOptomec