Home Industrie SLM Solutions berichtet von sehr gutem Halbjahr 2016

SLM Solutions berichtet von sehr gutem Halbjahr 2016

Der deutsche Hersteller SLM Solutions berichtet von einer Umsatzsteigerung im ersten Halbjahr 2016 von 85%.

Das Unternehmen konnte 56 Anlagen verkaufen, wobei über 60% an Neukunden verkauft wurden. Das starke Wachstum führte zu einem Umsatz von 33,5 Millionen Euro. Im Vergleich konnte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2015 18,1 Millionen Euro verzeichnen.

Hier ist die komplette Pressemeldung von SLM Solutions:

SLM SOLUTIONS ÜBERTRIFFT MARKTWACHSTUM IM ERSTEN HALBJAHR 2016 ERNEUT

  • Um­satz­stei­ge­rung um 85 % im ers­ten Halb­jahr 2016, um 105 % im zwei­ten Quar­tal 2016
  • Auf­träge über 56 Ma­schi­nen er­hal­ten, davon rund zwei Drit­tel von Neu­kun­den
  • Be­rei­nig­tes EBIT­DA von -1,0 Mio. EUR durch ein­ma­li­gen Ab­ver­kauf alter Mo­del­le be­ein­flusst
  • Gründung des Ge­mein­schafts­un­ter­neh­mens 3D Metal Pow­der GmbH am 14. Juli 2016

Lübeck, 11. Au­gust 2016 – Die SLM So­lu­ti­ons Group AG, ein führen­der An­bie­ter me­tall­ba­sier­ter ad­di­ti­ver Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie, konn­te den Um­satz in den ers­ten sechs Mo­na­ten 2016 auf 33,5 Mio. EUR stei­gern (H1/2015: 18,1 Mio. EUR), wobei der Groß­teil des Wachs­tums wei­ter­hin aus dem An­la­gen­ver­kauf stamm­te. Das Ma­nage­ment bestätigt die Jah­res­zie­le.

Der Vor­stands­vor­sit­zen­de Dr. Mar­kus Rech­lin freut sich: „Wir haben nun nach sechs Mo­na­ten ein Ge­schäfts­vo­lu­men er­reicht, das wir 2014 im gan­zen Jahr und 2015 nach Ab­lauf von neun Mo­na­ten be­rich­ten konn­ten. Dabei konn­ten wir das Tempo im zwei­ten Quar­tal noch ein­mal stei­gern und den Kon­zern­um­satz auf 19,7 Mil­lio­nen Euro ge­ge­nüber 9,6 Mil­lio­nen Euro im Vor­jahr ver­dop­peln. Damit wach­sen wir er­neut schnel­ler als der glo­ba­le Ge­samt­markt, der laut Woh­lers As­so­cia­tes zwi­schen 2013 und 2015 um durch­schnitt­lich 32 % ge­wach­sen ist. Nach un­se­rem star­ken Wachs­tum im ers­ten Halb­jahr er­war­ten wir für 2016 wei­ter­hin einen Um­satz­kor­ri­dor von 85 bis 90 Mil­lio­nen Euro und gehen davon aus, dass wir das be­rei­nig­te EBIT­DA ge­ge­nüber dem Vor­jahr leicht stei­gern können. Maß­geb­lich für die Er­rei­chung un­se­rer Ziele im Ge­samt­jahr ist ins­be­son­de­re im Ma­schi­nen­ge­schäft das vier­te Quar­tal.“

Der Auf­trags­ein­gang im ers­ten Halb­jahr 2016 stieg um 40 % auf 56 Ma­schi­nen (H1/2015: 40 Ma­schi­nen). Darin sind auch ge­brauch­te Ma­schi­nen ent­hal­ten, die zuvor unter an­de­rem als Vorführ­an­la­gen ge­nutzt wur­den. Der Wert der be­stell­ten Ma­schi­nen stieg ent­spre­chend um un­ter­pro­por­tio­na­le 7 % ge­ge­nüber dem Vor­jahr. Uwe Bögers­hau­sen, Fi­nanz­vor­stand von SLM So­lu­ti­ons, erläutert: „Bei der un­ter­jähri­gen Be­trach­tung un­se­rer Steue­rungs­kenn­zah­len ist re­gel­mäßig die Sai­so­na­li­tät un­se­res Ge­schäfts mit La­ser­schmel­z­an­la­gen zu be­ach­ten. Bei Be­trach­tung der ak­tu­el­len Halb­jah­res­zah­len ist au­ßer­dem zu berück­sich­ti­gen, dass wir beim Ab­ver­kauf älte­rer De­mo­ma­schi­nen an einen Stamm­kun­den Ra­bat­te gewährt haben, die ein­ma­lig zu­las­ten der Er­trags­kraft gin­gen. Mit un­se­rer neuen an­wen­der­freund­li­che­ren Ver­si­on der SLM 500HL sind wir am Markt her­vor­ra­gend po­si­tio­niert.“

Die Ge­samt­leis­tung, zu­sam­men­ge­setzt aus Um­sat­z­er­lösen, Be­stands­er­höhun­gen und ak­ti­vier­ten Ei­gen­leis­tun­gen, lag im ers­ten Halb­jahr 2016 mit 41,7 Mio. EUR um 66 % über dem Vor­jahr. Der Ma­te­ri­al­auf­wand wuchs im Be­richts­zeit­raum etwas stärker als die Ge­samt­leis­tung auf 24,6 Mio. EUR (H1/2015: 14,1 Mio. EUR). Ent­spre­chend lag die Ma­te­ri­al­auf­wands­quo­te (im Verhältnis zur Ge­samt­leis­tung) mit 59 % über dem Vor­jahr (H1/2015: 56 %). Der um 0,3 Mio. EUR (H1/2015: 1,3 Mio. EUR) be­rei­nig­te Per­so­nal­auf­wand lag an­ge­sichts des star­ken Mit­ar­bei­ter­wachs­tums mit 11,5 Mio. EUR 95 % über dem Vor­jahr (H1/2015: 5,9 Mio. EUR). Die be­rei­nig­te Per­so­nal­auf­wands­quo­te stieg ent­spre­chend auf 28 % der Ge­samt­leis­tung (H1/2015: 24 %). In bei­den Zei­träumen wurde um Auf­wen­dun­gen für das zum Börsen­gang 2014 über drei Jahre auf­ge­leg­te Mit­ar­bei­ter­be­tei­li­gungs­pro­gramm (Re­ten­ti­on Bonus) be­rei­nigt.

Das eben­falls um die Ef­fek­te aus dem Re­ten­ti­on Bonus be­rei­nig­te EBIT­DA (Er­geb­nis vor Ab­schrei­bun­gen, Zin­sen und Steu­ern) lag im ers­ten Halb­jahr 2016 bei -1,0 Mio. EUR (H1/2015: -0,4 Mio. EUR), die be­rei­nig­te EBIT­DA-Mar­ge (be­zo­gen auf den Kon­zern­um­satz) be­lief sich da­durch auf -3 % (H1/2015: -2 %). Das be­rei­nig­te EBIT­DA der letz­ten zwölf Mo­na­te bis zum 30. Juni 2016 be­trug 7,5 Mio. EUR, was einer be­rei­nig­ten EBIT­DA-Mar­ge von 9 % ent­spricht (be­zo­gen auf den ku­mu­lier­ten Um­satz der letz­ten zwölf Mo­na­te zum Bi­lanz­stich­tag von 81,5 Mio. EUR).

Das Pe­ri­od­en­er­geb­nis nach Steu­ern be­lief sich für das erste Halb­jahr 2016 auf TEUR -2,3 Mio. EUR (H1/2015: -2,2 Mio. EUR), das ent­spricht einem un­ver­wässer­ten und verwässer­ten Er­geb­nis je Aktie von -0,13 EUR (H1/2015: -0,12 EUR). Die Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te zum 30. Juni 2016 lag bei 84 % (31. De­zem­ber 2015: 76 %).

Dr. Mar­kus Rech­lin führt ergänzend aus: „Die wei­te­re Ver­bes­se­rung der Pro­fi­ta­bi­li­tät ist davon abhängig, dass wir un­se­ren Wachs­tums­kurs fort­set­zen. Wir be­fin­den uns als Spe­zia­list für Me­tal­le im dy­na­mischs­ten Markt­seg­ment der ad­di­ti­ven Fer­ti­gung und tra­gen un­se­ren Teil dazu bei, die be­ste­hen­den Bar­rie­ren für eine flächen­de­cken­de An­wen­dung ab­zu­bau­en. Mit un­se­ren Ge­mein­schafts­un­ter­neh­mun­gen in den Be­rei­chen Soft­ware und Ver­brauchs­ma­te­ria­li­en gehen wir zudem die nächs­ten Schrit­te auf dem Weg zu einem in­te­grier­ten Sys­tem­an­bie­ter.“

Der H1-Be­richt von SLM So­lu­ti­ons steht ab heute unter www.slm-solutions.com im Be­reich „In­ves­tor Re­la­ti­ons“ auf Deutsch und Eng­lisch zur Verfügung.

ÜBER DAS UN­TER­NEH­MEN

Die SLM So­lu­ti­ons Group AG aus Lübeck ist ein führen­der An­bie­ter me­tall­ba­sier­ter ad­di­ti­ver Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie. Die Ak­ti­en des Un­ter­neh­mens wer­den im Prime Stan­dard der Frank­fur­ter Wert­pa­pierb rse ge­han­delt. Seit dem 21. März 2016 ist die Aktie im Tec­DAX ge­lis­tet. Das Un­ter­neh­men kon­zen­triert sich auf die Ent­wick­lung, Mon­ta­ge und den Ver­trieb von Ma­schi­nen und in­te­grier­ten Sys­teml sun­gen im Be­reich des Se­lek­ti­ven La­ser­schmel­zens (Selec­tive Laser Mel­ting). SLM So­lu­ti­ons be­schäftigt der­zeit mehr als 280 Mit­ar­bei­ter in Deutsch­land, den USA, Sin­ga­pur, Russ­land und China. Die Pro­duk­te wer­den welt­weit von Kun­den in der Luft- und Raum­fahrt­bran­che, dem En­er­gie­sek­tor, dem Ge­sund­heits­we­sen oder dem Au­to­mo­bil­sek­tor ein­ge­setzt. SLM So­lu­ti­ons steht für tech­no­lo­gi­schen Fort­schritt und in­no­va­ti­ve und hoch­ef­fi­zi­en­te in­te­grier­te Sys­teml sun­gen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
viaSLM Solutions