Home Industrie SLM Solutions zeigt sich mit Daten aus dem ersten Quartal 2021 zufrieden

SLM Solutions zeigt sich mit Daten aus dem ersten Quartal 2021 zufrieden

Der Metall-Drucker-Hersteller SLM Solutions erzielte im ersten Quartal 2021 mit EUR 15,4 Mio. einen niedrigeren Umsatz als im ersten Quartal 2020 (EUR 17,8 Mio.). Gleichzeitig verzeichnet die Firma ein auf EUR –2,1 Mio. verbessertes EBITDA (Q1 2020: EUR –3,0 Mio.).

Nach einem bereits in der zweiten Jahreshälfte des letzten Jahres gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 verbesserten Auftragseingang, zeigte sich die stetige Erholung des Geschäfts von SLM Solutions auch im Q1 2021 mit einem Auftragseingang von EUR 13,4 Mio. Damit wurde gegenüber dem ersten Quartal 2020 fast eine Verfünffachung des Auftragseingangs erreicht (Q1 2020: EUR 2,9 Mio.). Der Auftragsbestand von SLM Solutions verbesserte sich im Vergleich zum Ende des Vorjahresquartals um EUR 8,1 Mio. auf EUR 31,8 Mio. (31. März 2020: EUR 23,7 Mio.).

Sam O’Leary, CEO von SLM Solutions: „Mit dem Rückenwind aus dem in den letzten Quartalen verbesserten Auftragseingang hatte SLM Solutions einen guten Start in das neue Geschäftsjahr. Der Umsatz im ersten Quartal entsprach insgesamt unseren Erwartungen. Ein deutlicher Teil unseres Auftragsbestands soll in den kommenden Quartalen als Umsatz realisiert werden, da wir insbesondere in der zweiten Jahreshälfte eine starke Beschleunigung unseres Wachstums erwarten. Ein bedeutender Treiber für unser zukünftiges Wachstum ist die Vermarktung der NXG XII 600, die unsere ohnehin schon hohen Erwartungen hinsichtlich des Kundeninteresses weiter übertrifft. Kürzlich hat SLM Solutions ein Memorandum of Understanding mit führenden Energy OEM unterzeichnet, auf das, wie bei ähnlichen Vereinbarungen mit anderen Kunden, nach dem Erreichen klar definierter technischer Anforderungen eine feste Bestellung der NXG XII 600 folgt.“

Prognose für 2021 bestätigt

Basierend auf dem soliden Auftragsbestand und der allgemeinen Geschäftsdynamik bestätigt SLM Solutions die Prognose für 2021, die gegenüber 2020 ein Umsatzwachstum von mindestens 15 % sowie eine Verbesserung des EBITDA vorsieht.

Dirk Ackermann, CFO von SLM Solutions: „Um das beschleunigte Wachstum von SLM Solutions zu stützen, haben wir mit der Begebung der zweiten Tranche unserer Wandelanleihe 2020 unsere Liquiditätsposition weiter gestärkt. Mit dem aufgenommenen Kapital in Höhe von 15 Millionen Euro werden wir die Produktion der NXG XII 600 hochfahren und unser Vertriebs- und Servicenetz ausbauen.”

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMini-Fabrik: Daimler Buses 3D-druckt Ersatzteile für Omnibusse
Nächsten ArtikelBoom bei 3D gedruckten Skulpturen und Statuen
David ist Redakteur bei 3Druck.com.