Home Industrie SmarTech Analysis veröffentlicht Bericht über den AM-Nachbearbeitungsmarkt

SmarTech Analysis veröffentlicht Bericht über den AM-Nachbearbeitungsmarkt

Der neue Bericht von SmarTech Analysis, „Additive Manufacturing Post Processing: State of the Market and Looking Ahead“ liefert die notwendigen Rohdaten und Analysen für Management, Investoren, Anwender, Produktplaner und Vermarkter, um ihr Verständnis für diesen kritischen Pfad im AM-Workflow zu verbessern.

Dieser Bericht bietet dem Leser ein detailliertes Verständnis der sich verändernden Marktdynamik, die zu einer zusätzlichen Betonung dieser Arbeitsschritte führt, einen Überblick über die wichtigsten Anbieter von Nachbearbeitungsanlagen und -dienstleistungen sowie eine Reihe von Marktprognosen, die Trends und Branchenaufschlüsselungen von Jahr zu Jahr untersuchen. Der Bericht wurde von Dr. Mike Vasquez, dem Gründer des renommierten Branchenberatungsunternehmens 3Degrees, verfasst.

In dem Bericht werden auch die Aufgaben und Anforderungen an die Nachbearbeitung des 3D-Drucks beschrieben, ein wichtiger, aber oft übersehener Teil des gesamten additiven Fertigungsablaufs. Der Begriff umfasst eine breite Palette von Vorgängen, nachdem ein Teil aus dem Drucker kommt. Dazu können Reinigung, Einfärbung, Oberflächenveredelung, Aushärtung, Wärmebehandlung und andere Fertigungsvorgänge gehören.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Mit der Verbesserung von Materialien und Drucktechnologien rücken neue Anwendungen in Reichweite der derzeitigen Kosten und technischen Möglichkeiten der additiven Fertigung. Ein Element, das dazu beigetragen hat, diesen Prozess voranzutreiben, ist die Reifung von Nachbearbeitungstechnologien für eine Vielzahl von Druckmodalitäten der Additiven Fertigung. Derzeit macht die additive Fertigung nur einen kleinen Teil des Gesamtmarktes für die Herstellung von Endprodukten aus, aber dieser Anteil wächst.

Bei fast allen 3D-Druckverfahren ist ein gewisses Maß an Nachbearbeitung erforderlich, um Träger, überschüssiges Pulver oder die grundlegende Aushärtung zu entfernen. In der Branche haben sich jedoch druckspezifische Verfahren herausgebildet, die auf bekannte Mängel von AM-Teilen abzielen, wie z. B. Oberflächenrauhigkeit oder Materialeigenschaften.

Dieser Bericht gibt einen Überblick über die wichtigsten Unternehmen, die Dienstleistungen und Produkte anbieten, die direkt auf die Nachbearbeitungsvorgänge bei der additiven Fertigung abzielen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: AM-FLOW, AMT, DyeMansion, PostProcess, Solukon, Bel Air Finishing, Gasbarre, Hiperbaric und MicroTek Finishing.

  • Der Markt für die Nachbearbeitung von Polymeren wird im Jahr 2022 auf 145 Millionen Dollar geschätzt und soll bis 2031 auf 466 Millionen Dollar anwachsen. Für Metalle wird die Marktgröße auf 175 Millionen Dollar im Jahr 2022 geschätzt und bis 2031 auf 1,3 Milliarden Dollar prognostiziert.
  • Die Automobilindustrie ist der größte Markt für die Nachbearbeitung von Polymeren. Bei der Nachbearbeitung von Metallen ist die Luft- und Raumfahrt der größte Markt.
  • Die Endanwender treffen zunehmend Entscheidungen darüber, wie sie die Nachbearbeitung am besten in ihre Produktionsabläufe integrieren können, entweder in Zusammenarbeit mit strategischen Anbietern von Nachbearbeitungsprozessen oder durch die Einführung von Automatisierungstechnologie im eigenen Haus.
  • Die Auswirkungen einer sich verändernden Arbeitskräftedynamik haben in der Branche zu einem Trend zur Automatisierung geführt, um den Arbeitsaufwand zu minimieren, aber auch um den Gesamtdurchsatz bei Anwendungen mit hohem Produktionsvolumen zu erhöhen.

Mehr über SmarTech Analysis finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.