Home Industrie Gute Verkaufszahlen sorgen bei Stratasys für Wachstum im ersten Quartal 2021

Gute Verkaufszahlen sorgen bei Stratasys für Wachstum im ersten Quartal 2021

Der 3D-Druckerhersteller Stratasys hat seine neusten Finanzergebnisse bekannt gegeben. Das zeigt, dass das Unternehmen im ersten Quartal 2021 ein leichtes Umsatzwachstum erzielen konnte.

Im ersten Quartal 2021 erfüllte das Unternehmen seine Umsatzerwartungen aus dem letzten Jahr und erwirtschaftete 134 Mio. US-Dollar, was eine leichte Verbesserung von 1 % gegenüber den 133 Mio. US-Dollar aus dem ersten Quartal 2020 darstellt. Die Rückkehr von Stratasys zu einem Umsatzwachstum ist größtenteils auf einen Anstieg der Systemverkäufe um 41 % zurückzuführen, der wiederum durch einen Anstieg der Nachfrage seiner Kunden aus den Bereichen Dental, Medizin und Bildung getrieben wurde.

Stratasys’ Aufschwung in Q1 2021

Stratasys unterteilt seinen Umsatz in zwei Hauptsegmenten: Produkte und Dienstleistungen. Wobei ersteres im Q1 2021 mit 90 Mio. $ weiterhin den Großteil der Einnahmen generierte. Die Zahl entspricht auch einen Anstieg von 9 % im Vergleich zum ersten Quartal 2020.

Beim Hardware-Verkauf konnte das Unternehmen gute Verkaufszahlen über das ganze Portfolio bieten. Bei den Verbrauchsmaterialien schwächelte Stratasys jedoch. Das Unternehmen erwartet, dass sich die Zahlen 2021 erholen.

Die Dienstleistungssparte des Unternehmens konnte im ersten Quartal 2021 ebenfalls nicht auf das Umsatzniveau vor der Pandemie zurückkehren und erwirtschaftete nur 44 Mio. USD, 12 % weniger als die 50 Mio. USD, die im ersten Quartal 2020 gemeldet wurden. Insbesondere die Polymer-Fertigungsdienstleistungen des Unternehmens waren von der mangelnden Nachfrage wichtiger Kunden aus der Automobil- und kommerziellen Luftfahrtindustrie betroffen, die weiterhin unter den COVID-Reiseverboten leiden.

Bis zu einem gewissen Grad konnte Stratasys die Umsatzeinbußen im Segment Services im ersten Quartal ausgleichen, indem es seine GAAP-Ausgaben für betriebliche Aufwendungen im Vergleich zum ersten Quartal 2020 um 5,9 Millionen US-Dollar reduzierte. Diese Senkung um 7 % wurde durch die Einsparungen ermöglicht, die im Rahmen der “strategischen Verkleinerung” des Unternehmens realisiert wurden.

Mehr Details zu den Zahlen kann man direkt bei Stratasys abrufen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.