Home Industrie Titomic übernimmt Dycomet und expandiert damit nach Europa

Titomic übernimmt Dycomet und expandiert damit nach Europa

Titomic, das australische Unternehmen, das hinter dem 3D-Druckverfahren Titomic Kinetic Fusion (TKF) steht, hat den niederländischen Konkurrenten Dycomet Europe, ein Unternehmen für Kaltgasspritztechnologie, übernommen.

Die Übernahme dient dazu, die Präsenz von Titomic in Europa zu stärken, da das Unternehmen nun neben seinem ursprünglichen australischen Hauptsitz und der Tochtergesellschaft Titomic USA eine neue Basis in Europa hat. Das Geschäft wird Titomic auch eine unmittelbare Einnahmequelle verschaffen, da Dycomet Europe eine gute Auftragslage in ganz Europa hat.

Nach der Übernahme wird Klaas Rozema, der Gründer und derzeitige CEO von Dycomet, die neu gegründete Tochtergesellschaft Titomic Europe als General Manager leiten. Dycomet wurde 2006 in den Niederlanden gegründet und ist im Bereich Niederdruck-Kaltgasspritzen Spitzenreiter in Europa.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelAddUp und WBA geben Partnerschaft im Bereich additiver Fertigungslösungen für den Werkzeugbau bekannt
Nächsten ArtikelTriMech übernimmt die InterPRO Additive Manufacturing Group
David ist Redakteur bei 3Druck.com.