Home Industrie Triditive schließt $1,8 Mio. Seed-Runde ab, um industrielle automatisierte additibe Fertigung zu...

Triditive schließt $1,8 Mio. Seed-Runde ab, um industrielle automatisierte additibe Fertigung zu realisieren

Das spanische Unternehmen Triditive, welches sich auf die industrielle Automatisierung in der additiven Fertigung spezialisiert hat, hat eine Seed-Investitionsrunde in Höhe von 1,8 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Die Firma wird die Investition nutzen, um sein Geschäftsfeld auszubauen.

Triditive wurde von Mariel Diaz (CEO), Jose Camero (CBDO) und Sergio Martinez (CTO) mitbegründet. Das Unternehmen hat kürzlich eine 1858 Quadratmeter große Fabrik in Asturien, Spanien, eröffnet, welche die größte AM-Fabrik in Spanien in Bezug auf die Produktionskapazität sein soll. Triditive setzt auf AMCELL-Hardware und versucht mit der Software Software die additive Fertigung in die Produktionshalle zu bringen. Dank maschinelles Lernen und Automatisierungstechniken und einer Cloud-Konnektivität sollen die Produktionskosten gesenkt werden.

Diese Seed-Runde wurde von neuen Investoren und Branchenführern wie Stanley Ventures (Stanley Black & Decker), Techstars, Hunosa Empresas, Fourth Funding, IDEPA und einer ausgewählten Gruppe von Business Angels aus Spanien, Frankreich und der Schweiz unterstützt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.