Home Industrie Velo3D schließt 28 Millionen US-Dollar Finanzierung ab

Velo3D schließt 28 Millionen US-Dollar Finanzierung ab

Während viele Unternehmen gerade durch die COVID-19-Pandemie in wirtschaftliche Probleme kommen, hat der US-amerikanische 3D-Druck-Spezialist Velo3D eine Finanzierungsrunde in der Höhe von 28 Millionen US-Dollar abgeschlossen.

Das Unternehmen hat in den letzten 15 Monaten einen Umsatz von 50 Millionen US-Dollar gemacht. Insgesamt hatte der 3D-Druck-Spezialist für Metall ein Buchungsvolumen von 29 Millionen. Velo3D konnte auch mit SpaceX einen hochrangigen Kunden für sich gewinnen. Der Hersteller rüstet das Weltraumunternehmen mit Metall 3D-Drucker aus.

Zu den neuen Investoren gehört Piva, den Risikokapitalinvestitionszweig des malaysischen Energieriesen Petronus und TNSC. Bisherige Gelgeber, Bessemer Investment Partners, Playground und Khosla Ventures, beteiligten sich ebenfalls bei dieser Finanzierungsrunde.

Mit der neuen Geldspritze hat Velo3D insgesamt 138 Millionen US-Dollar an Finanzmitteln aufgebracht. Das Unternehmen sagte, das neue Kapital werde verwendet, um sein Produktportfolio um weitere Legierungen, verbesserte Hardware- und Softwarefunktionen sowie Maschinenoptionen zu erweitern. Mit dem neuen Cash erwartet das Unternehmen bis Mitte 2022 eine nachhaltige Profitabilität.

Erst vor wenigen Tagen hat Velo3D eine neue 3D-Drucker-Serie vorgestellt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.