Home Industrie Verfahren für den sicheren Transport und die Wiederverwertung von Metallpulverkondensatabfällen

Verfahren für den sicheren Transport und die Wiederverwertung von Metallpulverkondensatabfällen

Die Additive Manufacturer Green Trade Association (AMGTA), eine globale Handelsorganisation, die zur Förderung der Umweltvorteile der additiven Fertigung gegründet wurde, gab bekannt, dass sie einen Bericht veröffentlicht hat, in dem die Anforderungen an die Passivierung von Metallkondensatabfällen für den Transport und das Recycling beschrieben werden.

Das neue Verfahren, das von AMGTA-Mitglied Sintavia und KBM Advanced Materials entwickelt wurde, besteht darin, Pulverkondensatabfälle mit einem entfernbaren Harz zu mischen, wodurch die Abfälle ungefährlich werden und zu einer Recyclinganlage transportiert werden können.

„Der heutige Bericht ist ein Muss für jedes Unternehmen, das sich mit der additiven Fertigung von Metallen im Laser-Pulverbett-Verfahren befasst“, sagte Sherri Monroe, die Geschäftsführerin der AMGTA. „Dieses neue Verfahren senkt nicht nur die Transportkosten, sondern ist auch reversibel, was bedeutet, dass Metallrecyclingunternehmen nach Erhalt des Pulvers einen unverschmutzten Zugang zu dem zugrunde liegenden Pulver haben – und damit die Möglichkeit, Abfallmaterial zu recyceln, das bisher auf einer Sondermülldeponie gelagert werden musste.“

„Ich hoffe, dass andere Unternehmen dieses neue Verfahren übernehmen, da es ihre Transportkosten senken wird, da das zugrunde liegende Material nicht mehr gefährlich ist“, sagte Brian Neff, der Vorstandsvorsitzende der AMGTA und CEO von Sintavia. „Dieser Bericht ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass die AMGTA eine führende Rolle bei der Entwicklung nachhaltiger Nutzungspraktiken für die additive Fertigung einnimmt.“

Metallkondensat, die Bezeichnung für überschüssigen Ruß und Pulver, die während des additiven Fertigungsprozesses im Pulverbettschmelzverfahren von einer Bauplatte abgeblasen werden, wurde bisher als Gefahrstoff behandelt und als solcher zu sehr hohen Kosten entsorgt.

Mehr über die Additive Manufacturer Green Trade Association finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.