Home Industrie Vlare veröffentlicht 3D-Drucker-Steuerplatine für Resin-Drucker

Vlare veröffentlicht 3D-Drucker-Steuerplatine für Resin-Drucker

Vlare, ein in Shenzhen ansässiger Entwickler von 3D-Drucktechnologien, hat die Markteinführung seiner neuen 3D-Drucker-Steuerplatine – Core – angekündigt.

Core wurde entwickelt, um hohe Leistung, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz zu vereinen und so als Rückgrat zukünftiger harzbasierter 3D-Drucker zu dienen. Laut Vlare ist es mit einer ganzen Reihe von UV-Lichtquellen kompatibel, einschließlich LCD-Panels (MSLA), DLP-Quellen und mehr.

Neben der Steuerplatine hat das Unternehmen auch seine neue Vlare Slicer Software vorgestellt. Der Vlare Slicer ist für die Zusammenarbeit mit Core vorgesehen und dient der schnellen und einfachen Vorbereitung von 3D-Modellen für eine Vielzahl von harzbasierten 3D-Drucksystemen.

Konkurrenz für ChiTu Systems

Der Resin-3D-Druck-Markt ist sehr umkämpft. Einer der größten Anbieter in dieser Branche ist das chinesische Unternehmen ChiTu Systems. Die Steuerplatinen der Firma werden bei einer Reihe von Herstellern eingesetzt. Dazu gehören Elegoo, Phrozen und EPAX 3D. Erst kürzlich gab es in der Community einen Aufschrei, weil ein neuer Steuersatz nur noch mit dem firmeneigenen Slicer Chitubox kompatibel ist. Slicer von anderen Entwicklern können daher mit einigen neuen Resin-Druckern nicht mehr verwendet werden.

Vlare versucht nun anscheinend diese Marktlücke zu schließen. Die LCD-Steuerplatine ist formatoffen und ermöglicht daher mehr Freiheiten für Hersteller und Anwender. Die Firmware wurde entwickelt, um fortschrittliche Datenstrukturen zu verarbeiten, die Funktionen wie Mehrfachbelichtungen pro Schicht, variable Höhen und intelligente Schichtablösestrategien ermöglichen. Core kann eine Vielzahl von System- und Stromversorgungskonfigurationen zuverlässig handhaben und lässt sich sofort ein- und ausschalten, ohne dass das Risiko einer Datenbeschädigung besteht. Darüber hinaus bietet die Steuerplatine eine Reihe von Konnektivitätsoptionen wie interne serielle E/A, SDIO, Ethernet und WiFi. Hersteller können mit der Hardware die Drucker an den eigenen Bedürfnissen der Kunden anpassen.

Nach Angaben von Vlare ist Core bereits in Produktion und wird von 3D-Druckerherstellern zur Entwicklung neuer Drucker verwendet.

Kostenloser Vlare Slicer

Wie ChiTu Systems bietet auch einen Slicer an. Dieser ist auf Core angepasst. Die kostenlose Software ist einfach aufgebaut und hat eine intuitive Benutzeroberfläche. Der Slicer verfügt über Funktionen wie die automatische Erzeugung von Trägern, die fortschrittliche Raft-Designs für verbesserte Erfolgsquoten beim Druck und einen minimalen Harzverbrauch ermöglichen.

Vlare Slicer bietet auch Fehlererkennung und -reparatur, Modellaushöhlung und -bohrung, Textätzung, boolesche Operationen, Schneiden und mehr. Interessanterweise ist die Software mit mehr als zehn verschiedenen 3D-Modelldateiformaten kompatibel, darunter STL, OBJ und sogar 3MF, was den Anwendern eine große Auswahl für ihre 3D-Druck-Workflows bietet.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.