Home Industrie Women in 3D Printing veröffentlicht Diversity-Report 2020 für die AM-Industrie

Women in 3D Printing veröffentlicht Diversity-Report 2020 für die AM-Industrie

Women in 3D Printing ist eine globale Organisation, die sich der Förderung und Unterstützung von Frauen in der AM-Industrie widmet. Die Mission der Organisation ist es, die Sichtbarkeit von Frauen in der 3D-Druck-Industrie zu erhöhen und mehr Frauen zur Nutzung von additiver Fertigung zu ermutigen.

Ursprünglich wurde die Organisation als einfacher Blog im Jahr 2014 gegründet, aber mittlerweile entwickelte sich die Women in 3D Printing zu einer wichtigen Einrichtung in der Branche. In dieser Woche veröffentlicht die Organisation die neueste Ausgabe des Berichts “Diversity for Additive Manufacturing”. Es ist ein Report, in dem nicht nur die geschlechtsspezifische Vielfalt in der Industrie behandelt wird, sondern auch es werden auch andere Minderheiten miteinbezogen.

Der neu erschienene Bericht befasst sich mit dem Thema Vielfalt und systemischer Rassismus, einem lang anhaltenden und tief verwurzelten Problem in unserer Welt. Der DfAM-Bericht 2020 wurde von Kety Sindze, der Geschäftsführerin von 3D ADEPT, verfasst und enthält Beiträge von Erika Jefferson, Präsidentin und Gründerin von Black Women in Science & Engineering (BWISE), einer Organisation, die unterrepräsentierte Frauen in STEM durch Networking, Mentoring und Karriereentwicklung unterstützt. Sarah Goehrke und Nora Touré, die 2018 die DfAM-Berichtsreihe ins Leben gerufen haben, waren ebenfalls an der Veröffentlichung des Berichts beteiligt.

Der Report kann auf der offiziellen Webseite kostenlos bestellt werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.