Home Industrie Xioneer stellt neue Lösungen für den FFF-3D-Druck vor

Xioneer stellt neue Lösungen für den FFF-3D-Druck vor

Im Jahr 2019 übernahm der deutsche Spezialchemiehersteller Belland Technology AG die Xioneer Systems GmbH. Die Firma setzt es sich zum Ziel 3D-Druckmaterialien und Hardware näher zusammenzubringen. Die Belland Technology AG ist spezialisiert auf lösliche Trägermaterialien für den FFF-3D-Druck. 2020 haben sich beide Unternehmen unter der Marke „Xioneer“ zusammengeschlossen und sich direkt damit beschäftigt, das Produktportfolio zu erweitern.

Auf der Formnext letzte Woche stellte Xioneer nun VXL-Go-Paket vor. Dabei handelt es sich um ein einfaches Set, das ein beheiztes Rührbad verwendet, um die vor zwei Jahren eingeführten löslichen VXL-Trägerfilamente schnell zu entfernen. Für diejenigen, die regelmäßig Stützen auflösen und mehr Platz für ihre Teile benötigen, bringt Xioneer seine Vortex-EZ-Stützentfernungsstation auf den Markt. Diese verfügt über einen großen doppelwandigen Edelstahltank, eine leistungsstarke Heizung, ein Rührwerk und eine Reihe von Funktionen, die das Auflösen von FFF-Trägermaterialien verbessern und vereinfachen. Der Teilekorb ermöglicht das Auflösen von Teilen bis zu einer Größe von 465 mm × 275 mm × 210 mm.

Vortex PRO ist eine brandneue, vollständig computergesteuerte Station zur Entnahme von Trägermaterialien auf Knopfdruck. Sie pumpt Lösungsflüssigkeiten in den Tank und heraus, führt ein mehrstufiges Waschprogramm aus und spült Teile in einem einzigen, vollautomatischen Zyklus.

Für größere Produktionsmengen bringt Xioneer außerdem das MB140 auf den Markt, ein großes, industrietaugliches Arbeitszentrum für die Entnahme von FFF-Teilen. Das Gerät ist vollautomatisch und erweitert alle Möglichkeiten der Entnahme von Trägern in der Welt des industriellen FFF-3D-Drucks.

Der Artikel basiert auf einer Pressemeldung von Xioneer.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelTritone erweitert seine Moldjet-Produktlinie um das Tritone DIM-System
Nächsten ArtikelQuantica präsentiert fortschrittliche Multimaterial-3D-Drucktechnologie
David ist Redakteur bei 3Druck.com.