Home Industrie DEEPTIME stellt Sound System vor, 3D-gedruckte Lautsprecher aus Sand

DEEPTIME stellt Sound System vor, 3D-gedruckte Lautsprecher aus Sand

Ein interessantes Lautsprechersystem, das neue Wege der Materialimplementierung eröffnet. Das tschechische Designstudio DEEPTIME stellt das erste kommerziell erhältliche Audioset aus Sand vor. Das Ionic Sound System in limitierter Auflage mit 1618 Stück vereint organisches Design und innovative Nutzung der industriellen 3D-Drucktechnologie. Dank der hervorragenden Klangqualität spricht das System nicht nur Design- und Technologieliebhaber an, sondern auch die anspruchsvollsten Audiophilen. Das Ionic Sound System ist ein Satz von Lautsprechern, bestehend aus zwei passiven Satellitenlautsprechern und einem aktiven Subwoofer, die für Wohnräume und Büros geeignet sind und deren Ästhetik und Klangqualität erstrahlen lassen.

Die unter Verwendung additiver Fertigungstechnologien hergestellten Sandgehäuse sind nahtlos ohne sichtbare Bolzen oder Verbindungen, was sowohl das Aussehen als auch die akustischen Eigenschaften verbessert. Das System ist so ausgelegt und optimiert, dass es bei den sehr kompakten Abmessungen der einzelnen Lautsprecher die maximal mögliche akustische Leistung bietet. Die Standard-Ausgangsleistung des Full-Sound-Systems beträgt bis zu 80 W/160 W (RMS/PEAK-Leistung), was selbst anspruchsvollere Benutzer zufriedenstellt. Alle Komponenten des Audiosystems, einschließlich der Elektronik, der Steuerringe und der Steckverbinder, werden alle für DEEPTIME hergestellt.

Die Gründer des Studios DEEPTIME, Martin Hreben & Ondrej Chotovinsky, nutzen ihre Erfahrungen mit Industriedesign in der Automobilindustrie (McLaren, Honda und Skoda). Der Designprozess dieses einzigartigen Audiogeräts wurde daher durch die erfinderische Herangehensweise und die Forderung nach Design und Produktion von höchster Qualität beeinflusst, die im Prototyping von Automobilen üblich sind.

„Design bedeutet für uns, nach einer Form zu suchen, die die Art und Funktion des Produkts widerspiegelt und auf den Vorteilen der neuesten verfügbaren Technologien aufbaut. Wir möchten nicht nur vorhandene Standardlösungen verschönern. Aus diesem Grund verwenden unsere Lautsprecher keine Standardgehäuse in Würfel- oder Blockform. Stattdessen verwenden wir organische Formen, um die Klangqualität zu verbessern“, erklärt Martin Hřeben.

„Inspiration finden wir hauptsächlich in der Natur. Alle Formen in der natürlichen Welt sind auf die eine oder andere Weise funktional. Sie werden es schwer finden, regelmäßige Würfel- oder Kastenformen in der Natur zu finden“, fügt Ondřej Chotovinský hinzu.

Was das Ionic Sound System wirklich einzigartig macht, ist der unkonventionelle Einsatz des 3D-Drucks aus Sand, einer Technologie, die als Sanddruck oder Bindemitteldüsen bekannt ist. Diese additive Fertigungstechnik wird hauptsächlich zum Bedrucken von Gussformen verwendet. DEEPTIME studio hat ein technologisches Verfahren entwickelt, das die fragilen und porösen Sanddrucke mit Hilfe von Härtern und Pigmenten nach Maß in luftdichte und resonanzfreie Formen umwandelt. Das resultierende Material erinnert sowohl an das Aussehen als auch an die Eigenschaften an Sandstein und zeigt sehr günstige akustische Eigenschaften. Die Materialeigenschaften in Kombination mit der 3D-Drucktechnologie ermöglichen es DEEPTIME studio, Lautsprechergehäuse zu entwerfen und herzustellen, wobei der Komplexität und Variabilität der Formen und Größen praktisch keine Grenzen gesetzt sind.

Die jahrelange Erfahrung in der Hardwareentwicklung veranlasste die Entwickler, ihre eigenen Leiterplatten herzustellen, die das gesamte Audiosystem steuern. Herz und Verstand des Audio-Sets bestehen aus einem Schaltnetzteil, einem hochauflösenden DAC-Modul, einer Steuerplatine mit Bluetooth-Chipsatz, auf der aptX und AAC-Audiocodecs laufen, sowie einem leistungsstarken D-Klasse-Verstärker mit extrem niedrigen Rauschpegeln.

Die ersten Grundlagen des späteren Studios DEEPTIME und der Beginn der Entwicklung des Ionic Sound Systems reichen bis ins Jahr 2014 zurück. Martin Hreben und Ondrej Chotovinsky stellten unter der Marke AKEMAKE die weltweit ersten 3D-Lautsprecher aus einem Holzwerkstoff vor. Das Interesse von Presse und Publikum inspirierte die Gründer des Studios DEEPTIME dazu, sich mit der Erforschung neuer Materialien und Herstellungsverfahren zu beschäftigen und ihre Entwürfe auf perfekte Akustik und Ästhetik abzustimmen.

In Zukunft plant das Designer-Duo, die Ionic Sound System-Familie mit Lautsprechern verschiedener Größen, verschiedenen Farbvarianten und Oberflächenveredelungen zu erweitern.

DEEPTIME wurde von der HIGH END Society als eine der wenigen ausgewählten Newcomer-Marken für die renommierteste Audiomesse HIGH END Munich 2019 ausgewählt.

Das ganze limitierte Set kostet 3141,59 €. Das Lautsprecherpaar alleine kommt auf 899€.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.