Home Lifestyle & Kunst Kunstprojekt: Haus aus dem 3D-Drucker

Kunstprojekt: Haus aus dem 3D-Drucker

Schon 2013 berichteten wir über den Künstler Ioan Florea, der 3D-Drucker für die Erschaffung seiner Werke verwendet. Inspiriert von dem Kunstprojekt „Mobile Homestead“ kreierte Florea ein Haus aus dem 3D-Drucker.

Das Kunstprojekt „Mobile Homestead“ stammt von dem amerikanischen Installations- und Performancekünstler Mike Kelly. Es handelt sich um einen mobilen Nachbau seines Haus aus der Kindheit. Ioan Florea hat ein Haus mit Hilfe eines 3D-Druckers gedruckt, welches mit Hilfe eines Tieflader von Illinois nach Manhattan (New York) transportiert wurde.

Auf dem Weg nach New York machte das Projekt Halt in Youngstown (Ohio) bei America Makes NAMII (National Additive Manufacturing Innovation Institute) wo Ioan Florea Exponate für eine ständige Ausstellung stiftete.

Das Haus wurde vom Künstler in einer Kooperation mit dem Unternehmen Voxeljet produziert.

(C) Picture: Ioan Florea

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelGrafoid und Altamat arbeiten gemeinsam an Graphen 3D-Druck-Materialien
Nächsten ArtikelMetraSCAN 3D: Optische CMM-Scanner
David ist Redakteur bei 3Druck.com.