Home Lifestyle & Kunst Mumbai International Airport bekommt 3D-gedruckte Skulptur

Mumbai International Airport bekommt 3D-gedruckte Skulptur

Das britische Studio Nudes, Fracktal Works, ein indischer 3D-DruckerHersteller und Folds Design Studios haben am Flughafen von Mumbai eine 3D-gedruckte Skulptur aufgestellt.

Die Installation mit dem Namen „Jhada“ hat eine Höhe von über 2,4 Meter und eine Breite von 1,8 Meter. Die Skulptur besteht aus 61 einzelnen Teilen, die mit einem FDM-3D-Drucker hergestellt wurden. Die Teile wurden auf einer metallenen Stativsäule montiert. Dieses Modell soll das Potenzial digitaler Fertigung darstellen.

Krishna Murthy, Principal Architect bei Folds Design Studios, erklärte, dass hier bewusst statt traditionelle Methoden auf neuste Designtools und 3D-Druck gesetzt wurde. Bei der Produktion wurde auf 3D-Drucker von Fracktal Works gesetzt. Insgesamt kamen über 20 industrielle 3D-Drucker des Unternehmens zum Einsatz. Die gedruckten Teile wurden nachbearbeitet und danach auf einer Metallstruktursäule montiert.

Die Kunstinstallationen wurde innerhalb von knapp sieben Tagen hergestellt und symbolisiert das Wachstum von Maharashtra, einem Staat im Westen Zentralindiens.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelKuraray goes Amazon: Wasserlösliches 3D-Druckfilament ab sofort per Maus-Klick erhältlich
Nächsten ArtikelAwexim steigt mit Farsoon Europe in 3D-Druck-Markt ein
David ist Redakteur bei 3Druck.com.