Home Lifestyle & Kunst Nasa-Ingenieur setzt auf 3D-Druck für aufwendigen Diebstahlschutz

Nasa-Ingenieur setzt auf 3D-Druck für aufwendigen Diebstahlschutz

Der Ex-Nasa-Ingenieur Mark Rober hat eine Falle für Paketdiebe gebaut und zeigte das Ergebnis auf YouTube. Für die Umsetzung setzte er auch einen 3D-Drucker ein.

Mark Rober wurde ein Paket von seiner Veranda gestohlen. Trotz Videoaufnahme konnte die Polizei dagegen nicht unternehmen. Aus diesem Grund hat er eine Falle für Paketdiebe gebaut. Hierfür verwendete er eine Schachtel von einem Apple Homepod. In dieser Schachtel hat er eine Konstruktion verbaut, die er mit Hilfe 3D-Drucks herstellte. Das 3D-Modell wurde anscheinend von dem Dienstleister Shapeways ausgedruckt.

Zusätzlich ist in der Schachtel eine Menge Elektronik untergebracht. Neben Smartphones mit Kameras und einem GPS-Sender, wurde auch eine “Glitterbombe” in das Paket gegeben. Wenn der vermeintliche Smartspeaker von Apple geöffnet wird, wird man mit Glitter angesprüht.

Das Video erreichte in knapp 2 Wochen um die 50 Millionen Views auf YouTube.

Package Thief vs. Glitter Bomb Trap

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.