Neri Oxman und Stratasys zeigen Vespers Todesmasken

390

Die Wisschenschaftlerin und Künstlerin Neri Oxman arbeitet seit Jahren mit additiven Technologien als Anwenderin aber auch in der Forschung zum Beispiel mit Glas. Nun präsentiert sie gemeinsam mit der Mediated Matter Group und Stratasys „The New Ancient“ Kunstkollektion.

The New Ancient ist eine Sammlung an Todesmasken, diese verkörpern die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Verstorbenen. Gefertigt wurden die Masken in einem Druckprozess mit Stratasys Voll-Farb Multi-Material 3D Druckern J750 und Objet500 Connex3.

Neri Oxman:

“Made of a single material, such as wax or plaster, the death mask has historically originated as a means of capturing a person’s visage, keeping the deceased ‘alive’ through memory. Vespers’ death masks, however, are designed to reveal cultural heritage and speculate about the perpetuation of life, both cultural and biological.”

Das Design, die Farben und Formen, der Kunstwerke wurde, wie bei den meisten Werken von Oxman, aus mathematischen Formeln geschaffen.

Vespers’ designs are entirely data driven, digitally generated, 3D printed, and – at times – biologically augmented. By pushing the boundaries of cusp technologies – such as high-resolution material modelling, full color multi-material 3D printing, and synthetic biology – they express the death mask’s deeper meanings and possible future use, thus bringing it back to life.”

Das Team von Mediated Matter Group bestand aus Christoph Bader, Dominik Kolb, Rachel Smith und Sunanda Sharma. Die Fotos stammen von Danielle van Zadelhoff.