Home Lifestyle & Kunst Student der Cornell Universität präsentiert Konzept für 3D-gedruckte nachhaltige Kleidung

Student der Cornell Universität präsentiert Konzept für 3D-gedruckte nachhaltige Kleidung

Eric Beaudette, Student an der Cornell Universität, hat für sein “Recycl3D” Konzept ein mit $ 30.000 dotiertes Stipendium vom YMA Fashion Scholarship Fund erhalten.

Die von ihm entworfene nachhaltige Kleidung wird mittels 3D-Druck hergestellt und kann wieder zu Rohstoffen für andere Kleidungsstücke oder auch Verpackungen recycled werden.

Für das Recycl3D Konzept hat Beaudette seine eigenen Körpermaße mit einem 3D-Bodyscanner erfasst und die einzelnen Teile am 3D-Drucker hergestellt. Durch das innovative Verschlusssystem kann der Träger sein Outfit individuell verändern und Erweiterungen wie Ärmel, Kapuzen, Taschen, Kragen und andere Accessoires hinzufügen. Durch verschiedene Muster und Farben entstehen so zusätzliche Kombinationsmöglichkeiten.

recycl3d_3d_printed_fashion1

Eric Beaudette erklärt:

“Die wirklichen Vorteile des 3D-Drucks wurden noch nicht zu ihrem vollen Potenzial genutzt. Ich habe Recycling mit synthetischen Mischgeweben und die individuellen Gestaltung vom 3D-Bodyscanning mit einerOptimierung des Herstellungsprozesses verbunden, um Produktionsabfälle drastisch zu reduzieren.”

recycl3d_3d_printed_fashion3

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleCornell University