Chinesischer 3D-Drucker-Hersteller Farsoon expandiert nach Europa

337

Farsoon Technologies, Hersteller von industriellen 3D-Druckern für Kunststoffe und Metall mit Sitz in China, expandiert mit der neu gegründeten Tochtergesellschaft Farsoon Europe GmbH nach Europa. Dirk Simon, derzeit noch bei der BASF New Business GmbH angestellt, wird die Geschäfte der neuen Niederlassung in Deutschland leiten.

Vor rund einem Jahr hat das Unternehmen mit der Eröffnung der Niederlassung in den USA seine Präsenz am globalen Markt ausgebaut. Mit der Expansion nach Europa plant Farsoon sein Geschäftswachstum weiter zu fördern.

„Europa ist ein zentraler Punkt für das Wachstum der Additiven Fertigung. Farsoon ist bemüht den wachsenden dort Markt zu unterstützen und damit zu arbeiten. Wir freuen uns darüber, dass uns jemand mit der Erfahrung und Integrität wie Dirk Simon repräsentiert.“

Farsoon hat zudem erst vor Kurzem seine bestehende Partnerschaft mit dem deutschen Chemiekonzern BASF weiter ausgebaut.

Volker Hammes, Geschäftsführer der BASF 3D Printing Solutions GmbH über die Expansion von Farsoon Technologies:

„Wir bestärken Farsoon in seinen Expansionsplänen in Europa zur Industrialisierung des 3D-Drucks und werden das Unternehmen weiterhin bei dem Verkauf von Systemen kompatibel mit den BASF Materialien unterstützen.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.