In Kürze: Arcam CEO und CFO treten zurück, neuer CEO bei Rize, Shining3D Partnerschaft

192

Arcam CEO Magnus René und CFO Johan Brandt verlassen Unternehmen

Magnus René, CEO des schwedischen Herstellers von Metall-3D-Druckern mit EBM-Technologie, sowie Johan Brandt, CFO und stellvertretender CEO von Arcam, werden laut einer aktuellen Pressemeldung das Unternehmen verlassen.

Seit 2001 hielt René die Stelle des CEO bei Arcam inne und wird noch bis zum Zeitpunkt, an dem die Stelle neu besetzt wird, spätestens aber bis zum 3. Juni 2018, im Unternehmen bleiben. Johan Brandt war seit 2013 für den Hersteller als CFO tätig und wird ebenfalls bis zur Nachbesetzung seiner Position bzw. bis spätestens Ende April 2018 bei Arcam verbleiben.

Als Grund für seine Entscheidung gibt René die Übernahme durch GE an:

“I have had a fantastic journey, being part of the team building Arcam during those 16 years. Today, Arcam is well positioned, with a great team, world-class products, strong leadership in our companies and a strong cash position after the recently concluded share issue. With GE as majority owner this is a good time for me to move on and for a new CEO to take over and develop the company in the new environment”, sagt Magnus René.

GE hat 76% der Anteile an Arcam Ende 2016 gekauft, wobei die Übernahme der restlichen Anteile für die kommenden Jahre geplant ist. Im März 2017 hat der Hersteller seinen EBM-Geschäftsbereich abgespalten.

 

Rize ernennt Andy Kalambi zu neuem CEO

Der 3D-Drucker-Hersteller Rize aus Boston hat Andy Kalambi zum neuen Präsidenten und CEO ernannt.

Kalambi bringt über 25 Jahre Erfahrung im Managementbereich, Verkauf und Business Development in verschiedenen Industrien mit. Zuletzt hielt er beim Softwareentwickler Dassault Systèmes die Position des CEO für die ENOVIA Marke sowie die Leitung der 3DEXPERIENCE Plattform inne.

“Additive Manufacturing is getting ready for prime time and Rize technology represents a breakthrough approach to achieving Additive at Scale,” sagt Kalambi. “I was most impressed by the incredibly innovative and committed team at Rize which created the industry’s first ever hybrid 3D printer. It is an honor and privilege for me to join this great team and bring my global experience to serve the increasing needs in the world for inclusive and sustainable innovation.”

Das aktuellste Gerät des Herstellers ist der Rize One 3D-Drucker, der die FDM-Technologie mit dem Piezo Jetting-Verfahren kombiniert.

 

SHINING3D arbeitet mit Rhinoceros 3D und Mesh2Surface zusammen

Das 3D-Scan-Unternehmen Shining3D aus China hat die Zusammenarbeit mit dem Entwicklern der 3D-Modellingssoftware Rhinoceros 3D und Mesh2Surface angekündigt. Shining3D Kunden können so zukünftig die beiden Programme über das globale Distributionsnetzwerk des 3D-Scan-Unternehmens erwerben.

Die Rhinoceros CAD-Software Plattform von Robert McNeel & Associates inkludiert die Anwendungen Rhino, Flamingo, Penguin, Bongo, Brazil sowie weitere Softwarepakete.

Die Mesh2Surface Anwendung bietet einige Funktionen die es Anwendern ermöglicht 3D-Scan-Dateien in CAD-Modelle umzuwandeln. Das Softwareprogramm wurde vom Unternehme ADA 3D aus Bulgarien als Rhinoceros Plugin entwickelt.