Simplify3D und FlashForge schließen Partnerschaft

381

Das 3D-Softwareunternehmen Simplify3D und der 3D-DruckerHersteller FlashForge haben ihre Zusammenarbeit angekündigt, um die Simplify3D Software zusammen mit den FlashForge Desktop 3D-Druckern anzubieten.

Die Simplify3D Software zum Aufbereiten und Optimieren von 3D-Modellen für den 3D-Druck ist ab sofort zusammen mit dem FlashForge Dreamer und Creator Pro 3D-Druckern verfügbar.

Simplify3D zählt zu einer der am häufigsten verwendeten Softwarelösungen für den 3D-Druck und wurde seit ihrer Veröffentlichung vor einigen Jahren immer weiter ausgebaut und optimiert. So können 3D-Modelle importiert, aus vorkonfigurierten Einstellungen gewählt und innerhalb von Sekunden g-Code-Befehle generiert werden. Dank interaktiver, animierter Vorschau können sich Anwender zudem über die Drucksequenz informieren, diese bereits vor Druckbeginn verbessern und so Materialkosten reduzieren. Derzeit ist die Software mit über 400 3D-Druckern am Markt kompatibel.

“We are excited about this new strategic partnership. Pairing the right hardware and software continues to be a major challenge in additive manufacturing industry, and we look forward to continued work with FlashForge in the future”, sagt Clayton Webster, CEO von Simplify3D.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.