Home Lieferanten, Dienstleister & Händler Individueller Fahrradrahmen aus dem 3D-Drucker

Individueller Fahrradrahmen aus dem 3D-Drucker

Der australische Industrie-Designer, Student, Forscher und 3D-Druck-Fan James Novak hat einen individuellen Fahrradrahmen designed.

Fasziniert vom 3D-Druck möchte James sein PhD Studium dem Additive Manufacturing von Sportartikeln widmen. Als Einstieg dazu hat er den speziell auf ihn angepassten Fahrradrahmen mit der 3D-Modellierungssoftware SolidWorks kreiert. Gedruckt wurde dieser von i.materialise aus lackierbarem Granulat.

Das vier-monatige Projekt hat James geholfen sowohl die Möglichkeiten als auch die Grenzen des 3D-Drucks zu erkunden. Alleine 150 Stunden hat er damit verbracht, den Rahmen digital zu modellieren.

“What I really wanted to achieve was something that takes full advantage of the benefits of 3D printers, especially the ability to create one-off, customizable pieces that may be lighter-weight and stronger than traditional frames through the use of complex lattice structures. More than anything, I’d like my work to be an example of what we should be 3D Printing. A lot of great ideas for the future have come from my experimentation so far, and I’m planning to launch a website selling some of these once I get through my studies. The site will be called edditive.com and will hopefully feature the final resolved fixie frame for sale in the future,” so James.

Vor einigen Monaten haben wir bereits von einem 3D-gedruckten Titan-Fahrradrahmen des Designers Sam Froud in Zusammenarbeit mit CSIRO berichtet.

3d_gedruckter_fahrradrahmen1

(C) Pictures and Link via i.materialise

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.