Shapeways sichert sich $30 Millionen für Ausbau von 3D-Druck-Plattform

257

Der Online-3D-Druckdienstleister und Marktplatz Shapeways konnte sich in einer Serie-E Finanzierungsrunde $30 Millionen von Investoren Lux Capital, Andreessen Horowitz, Union Square Venture and Inkef Captial sichern. Mit dem Kapital soll die Vision eines kompletten End-to-End Service realisiert werden.

Shapeways wurde 2007 gegründet und bietet 3D-Druckdienstleistungen mit über 60 verschiedenen Materialien und Finishes an. Seit Februar diesen Jahres ist Gregory Kress neuer CEO des Unternehmens und hat zu seinem Antritt den Fokus bereits neu ausgerichtet.

Verkaufsplattform für Designer

Die Plattform soll Designer dabei unterstützen ein komplettes Geschäftsmodell aufzubauen und ihre Produkte über diese zu vertreiben. Das bisherige End-to-End Service soll durch zusätzliche Erweiterungen verbessert werden, um Kunden beim Design, der Herstellung und bei Bedarf auch bei dem Verkauf ihrer Produkte unterstützend unter die Arme zu greifen. Zudem möchte der Dienstleister neben 3D-Druck auch weitere Produktionstechnologien einführen.

Eines der ersten Programme der Expansion nennt sich „Design With Shapeways“ und bietet Designern Schritt für Schritt Unterstützung beim Prozess des 3D-Modellierens – egal ob es sich um die Umsetzung einer Idee oder nur Verbesserungen eines bestehenden Modells zur Produktion handelt.

Um das Potential des neuen 3D-Modelling-Tools zu demonstrieren, das kein technisches Fachwissen voraussetzt, wird Shapeways die Spring & Wonder Schmuckkollektion vorstellen, bei der sich das Design individuell gestalten lässt. Dies soll die erste einer Reihe eigener Marken sein, die Shapeways dieses Jahr noch für weitere Produktkategorien anbieten wird.

Mit dem End-to-End Service möchte Shapeways seine Kunden dabei unterstützen ihr eigenes Unternehmen aufzubauen – von der Markentwicklung, dem Webdesign und Marketing, bis hin zum Verkauf, Kundenservice und der Integration von Shapeways als Produktionsdienstleister. Mehr Details zu dem neuen Service werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

„Wir haben gerade unser 10 Millionstes Produkt gedruckt, aber stehen erst am Anfang – es gibt soviel mehr zu tun,“ sagt Greg Kress, CEO von Shapeways. „Wir möchten es mehr Designersn ermöglichen erfolgreich zu sein und dies beinhaltet die Unterstützung durch Design Services, Fertigung über den 3D-Druck hinaus sowie Hilfestellung bei der Gründung eigener kleiner Unternehmen.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.