Home Marktbericht 3D-Druck in der Dental-Medizin: Formlabs geht Partnerschaft mit BEGO ein

3D-Druck in der Dental-Medizin: Formlabs geht Partnerschaft mit BEGO ein

Das 3D-Druck-Unternehmen Formlabs hat eine Partnerschaft mit dem Prothetik- und Implantologie-Spezialisten BEGO bekannt gegeben. Im Rahmen der Kooperation sollen Kunden von Formlabs 3D-Druckern Zugang zu den zahntechnischen Materialien von BEGO ermöglicht werden.

Erst im November 2019 hat Formlabs einen 3D-Drucker für die Dentalmedizin präsentiert, den Form 3B. Die Zusammenarbeit ermöglicht die Erweiterung des Angebots von Formlabs für die Zahnmedizin.

Dávid Lakatos, Chief Product Officer bei Formlabs, sagte: “Der direkte Druck von provisorischen Kronen und Brücken ist eine der gefragtesten Anwendungen von Formlabs-Kunden. Durch die Partnerschaft mit der BEGO und die Nutzung ihrer 130-jährigen Erfahrung in der Zahnmedizin können wir diesen Bedarf nicht nur erfüllen, sondern durch das Angebot von Materialien für permanente Kronen noch einen Schritt weiter gehen. Wir sind gespannt, wie diese Partnerschaft die Dentalindustrie weiter voranbringen und die großen Herausforderungen bewältigen kann, denen Labore und Zahnärzte gegenüberstehen, wenn die digitale Zahnmedizin zu einem Standard für die Patientenversorgung wird”.

Die BEGO bringt mehr als 20 Jahre Materialkompetenz im dentalen 3D-Druck mit, darunter ein Portfolio von Druckern, das aus dem eigenen Markenprodukt Varseo XS auf Harzbasis besteht. Die Materialien von BEGO sollen den Patienten hervorragende ästhetische Ergebnisse in einer Reihe von Farben mit geringer Neigung zu Alterung oder Verfärbung bieten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.