Home Marktbericht 3D-Drucker-Hersteller Sciaky schließt sich der ADAPT an

3D-Drucker-Hersteller Sciaky schließt sich der ADAPT an

Sciaky wurde 1938 gegründet und gehört mittlerweile zu Phillips Service Industries. Das Unternehmen hat sich auf die additve Fertigung von Metall mit der EBAM-Technologie spezialisiert. Nun gab Sciaky bekannt sich der Alliance for the Development of Additive Processing Technologies (ADAPT) anzuschließen.

Ziel des Beitritts für Sciaky ist es auch die Anwendung von Electron Beam Additive Manufacturing (EBAM®) Technologie in der Luft- und Raumfahrt und anderen Sektoren auszubauen. ADAPT hat seinen Hauptsitz an der Colorado School of Mines in Golden (Colorado, USA) und ist ein Konsortium, welches es sich zum Ziel gesetzt hat Optimierung von Prozessen, Materialien und Teilen für die additive Fertigung zu entwickelen.

Weitere Mitglieder des Konsortiums sind u.a. Lockheed Martin, 3D Systems, Boeing, EOS und Lithoz.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDeutsche Bahn setzt beim 3D-Druck auf 3YOURMIND
Nächsten ArtikelForscher wollen künstliche Bauchspeicheldrüse 3D-drucken um Diabetes zu bekämpfen
David ist Redakteur bei 3Druck.com.