Home Coronavirus COVID-19-Reponse-Plattform: 3YOURMIND will 3D-Druck koordinieren

COVID-19-Reponse-Plattform: 3YOURMIND will 3D-Druck koordinieren

Wie das Software-Unternehmen 3YOURMIND in einer Mitteilung an die Presse erklärt, ist die 3D-Druckgemeinschaft, die zusätzliche Hilfsmittel produziert, um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu einzudämmen, schnell angewachsen. Offen bleibt aber – laut dem Unternehemn – wie in 3D gedruckte Materialien an die Standorte der Krankenhäuser verteilt werden, an denen sie benötigt werden. 3YOURMIND hat sein Order Management zugänglich gemacht, um Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen mit Produzenten aus dem industriellem 3D-Druck zu verbinden, um eine effiziente Produktion zu ermöglichen.

3YOURMIND hat beschlossen, für die Druckproduktion und den Vertrieb von Bauteilen, die als Reaktion auf die COVID-19-Krise benötigt werden, eine spezielle Plattform zu schaffen. Dazu gehören etwa Schutzmasken und -visiere.

Weltweit stellen 3D-Produzenten Bauteile her, darunter viele unserer Kunden, oft fehlt jedoch eine Bindeglied, um den fertige Waren mit Standorten zu verbinden, an denen die Bauteile benötigt werden. Ferner konnten wir feststellen, dass Bauteile und Zubehör an verschiedenen Standorten mit doppeltem Konstruktionsaufwand angefordert wurden. Die Situation verlangte nach einer Lösung, um die Produktion in einem verteilten Netzwerk intelligent zu organisieren.

Start des AM Order Managements für COVID-19

covid.3yourmind.com ist online verfügbar und versammelt Produktionskapazitäten für additive Fertigung in Europa, den USA und Lateinamerika, um eine Verbindung zu Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen in Not zu schaffen. Ferner stimmen wir uns mit größeren Initiativen und Produzenten ab, um deren Produktionskapazität in einem einzigen Organisationssystem zu verknüpfen.

Auf der Nachfragerseite wendet sich 3YOURMIND an Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen, um herauszufinden, welche 3D-Druckerzeugnisse an welchen Einsatzorten benötigt werden. Diese erhalten dann Zugang zur Plattform, um Bauteile in nahe gelegenen Produktionsstätten in Auftrag zu geben.

Ebenfalls wendet sich das Unternehemen auch an Versand- und Versicherungsunternehmen, um die Logistikkosten auszugleichen und die Infektionsrate zu verringern. 3YOURMIND ruft Interessierte auf die Initiative zu sponsern und Logistikunternehmen haben auch die Möglichkeit sich direkt zu beteiligen. Das Unternehmen hat hierfür auch eine eigene Kontakt-Adresse angelegt covid-response@3yourmind.com.

Mehr zum Coronavirus und aktuelle Initiativen finden Sie auch unserer Spezial-Seite.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.