Home Industrie Desktop Metal bricht Rekord mit 160-Millionen-Finanzierung

Desktop Metal bricht Rekord mit 160-Millionen-Finanzierung

748

In einer Finanzierungsrunde konnte sich Desktop Metal, ein Hersteller von Metall-3D-Drucker, 160 Millionen US-Dollar einsammeln. Somit steigt der Wert des Unternehmens auf 1,5 Milliarden Dollar.

In den letzten Jahren geht es steil bergauf mit dem Unternehmen, so konnte das kalifornische Unternehmen erst letztes Jahr 65 Millionen Dollar von Ford sichern. Mit der aktuellen Finanzierungsrunde, die von Koch Disruptive Technologies (KDT) angeführt wurde, stieg der Firmenwert auf etwas 1,5 Milliarde Dollar.

Neben KDT waren bei der 160 Millionen Dollar Finanzierung auch GV (früher Google Ventures), Panasonic und Techtronic Industries dabei. Ebenfalls waren frühere Risikokapitalinvestoren des Unternehmens wie Lux Capital, New Enterprise Associates (NEA) und Kleiner Perkins dabei.

Durch den Deal wird die Gesamtfinanzierung bei Desktop Metal auf 438 Millionen US-Dollar erhöht. Dies ist das „bestfinanzierteste private 3D-Druckunternehmen in der Geschichte“. Damit wird die geschätzte Bewertung von Desktop Metal auf 1,5 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Das neue Geld soll für die Erweiterung der Produktion und Entwicklung investiert werden. Bisher werden die Produkte des 2015 gegründeten Unternehmens in 48 Länder von 85 Partner und Reseller vertrieben. Es wird vermutet, dass Desktop Metal das Netzwerk ausbaut und auch demnächst ein neues System vorstellen könnte.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.