Home Marktbericht 3D-Drucker-Hersteller EOS wird 30

3D-Drucker-Hersteller EOS wird 30

Der industrielle 3D-DruckerHersteller EOS feiert im April 2019 sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Das Familienunternehmen gehört mit einer installierten Basis von rund 3.500 industriellen 3D-Druckern zu den weltweit führenden Anbieter von additiven Fertigungslösungen.

Gegründet wurde EOS am 24. April 1989 von Dr. Hans Langer. Die erste Unternehmensphase stand noch im Zeichen der Stereolithographie, seit 1997 konzentriert EOS sich ausschließlich auf das Laser-Sintern. Laut einer Presseaussendung war die Konzentrierung auf Laser-Sintern die richtige Strategie. Denn dieses pulverbettbasierte Verfahren ist es, welches besonders gut für den heute stark wachsenden Markt der Serienanwendungen geeignet ist – sowohl bezüglich Qualität und Reproduzierbarkeit als auch Geschwindigkeit und Kosten der Bauteilfertigung.

Ein weiterer Erfolgsfaktor war, dass EOS schon früh sowohl Systeme zur Verarbeitung von Kunststoffen als auch Metallen anbot und auch darauf abgestimmte Werkstoffe, Prozesse und Software. Um Unternehmen noch besser in der Nutzung der Technologie zu unterstützen, gründete EOS 2015 die Beratungseinheit Additive Minds. Mit mehr als 300 erfolgreichen Kundenprojekten gehören die gut 100 Additive Minds-Experten global zu den erfolgreichsten AM-Beratungen.

EOS hat mittlerweile 1200 Mitarbeiter

Insgesamt zählt EOS mittlerweile mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit, ursprünglich bestand das Team um Dr. Langer aus vier Personen. EOS befindet sich in Familienbesitz, ist damit eigenständig und unabhängig und verfügt über einen definierten Wertekanon, der die Unternehmenskultur prägt.

Das EOS Ecosystem

Über viele Jahre hinweg hat der Firmengründer Dr. Langer ein Ecosystem aufgebaut handelt es sich um ein mehrschichtiges Netzwerk aus EOS-Beteiligungen, dem Unternehmen AM Ventures sowie externe Partner. Ebenfalls werden vielversprechende Start-ups unterstützt. Im Zusammenwirken der Unternehmen werden Kompetenzen gebündelt, so dass kundenspezifische Fertigungslösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette realisiert werden können – von der Idee, über Design und Konstruktion, über Produktion und Nachbearbeitung bis hin zum fertigen Bauteil. Ein Anwendungsgebiet mit großem Potenzial ist die Raumfahrt, beispielsweise im Bereich innovativer Raketenantriebe.

Der Artikel basiert auf eine Pressemeldung von EOS

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.