Home Industrie HP lehnt Angebot zur Übernahme durch Xerox ab

HP lehnt Angebot zur Übernahme durch Xerox ab

Vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass das US-Unternehmen Xerox seinen Konkurrenten HP übernehmen will. Nun wurde bekannt, dass HP das Angebot abgelehnt hat.

Das US-Unternehmen Xerox wurde 1906 gegründet und stellte 1949 den ersten Fotokopierer der Welt her. Xerox gehört seit Jahrzehnten zu den innovativsten Unternehmen. Im firmeneigenen Palo Alto Research Center (PARC) wurde u.a. der weltweit erste Minicomputer mit WYSIWYG-Texteditor, Maus und grafischer Benutzeroberfläche (GUI) entwickelt. Dieses System galt als Vorlage für Microsofts Windows und Apples Macintosh-Betriebssystems.

Obwohl das Unternehmen auf Drucker spezialisiert ist, hat Xerox bisher wenig Schritte in Richtung 3D-Druck unternommen. Zwar hat das Unternehmen 2018 eine Roadmap für den 3D-Druck ausgearbeitet und den kleinen Hersteller Vader Systems gekauft, aber im Gegensatz zu HP keine eigenen Geräte für diese Sparte auf den Markt gebracht.

HP hat mit der Multi Jet Fusion eine eigene 3D-Druck-Technologie am Start und investiert in die additive Fertigung.

Der Verwaltungsrat von HP hat jedoch das feindliche Überanahmeangebot abgelehnt und erklärt, dass Xerox HP erheblich unterbewertet hat. Das Unternehmen bot 33 Milliarden US-Dollar.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.