Home Marktbericht IDC: 3D-Druck-Markt steigt 2019 auf 13,8 Mrd. US-Dollar

IDC: 3D-Druck-Markt steigt 2019 auf 13,8 Mrd. US-Dollar

274

Die International Data Corporation (IDC) hat einen Bericht zur globalen 3D-Druckindustrie veröffentlicht. Hierbei wurden Hardware, Materialien, Dienstleistungen und Software berücksichtigt. 2019 geht das Unternehmen von einem Wachstum auf 13,8 Milliarden US-Dollar aus.

2019 schätzt das renommierte Marktforschungs- und Beratungsunternehmen somit eine Steigerung des Marktes von 21,2% gegenüber dem Vorjahr. Bis 2022 soll der Markt der additiven Fertigung auf 22,7 Milliarden US-Dollar weiter ansteigen. Die jährliche Wachstumsrate in diesem Zeitraum soll 19.1% betragen.

Der größte Anteil des Markts machen 3D-Drucker und Materialien aus. Sie machen zweidrittel des Umsatzes aus. Während 2019 für 3D-Drucker 5,3 Milliarden US-Dollar ausgegeben werden, sind es für Materialien 4,2 Milliarden US-Dollar. Ausgaben für Services folngen mit 3,8 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz für Materialien wird bis 2022 jährlich um 20,3% steigen, bei Software gibt es eine jährliche Wachstumszahl von 17,1%.

Die Fertigungsindustrie wird für 50% der Ausgaben verantwortlich sein. Gefolgt wird diese Industrie vom medizinische Sektor mit 1,8 Milliarden US-Dollar Ausgaben im Jahr 2019. Der Anteil des Bildungsbereichs wird mit 1,2 Milliarden und professionelle Services mit 898 Millionen US-Dollar beziffert. Der Conusumer-Bereich wird für 647 Millionen US-Dollar und somit 5% des Umsatzes verantwortlich sein.

Das größte Wachstum über den Vergleichzeitraum wird der medizinische Bereich haben (29.8% jährliches Wachstum) und die Transport-Industrie (28,3%).

Den kompletten Bericht von IDC, Worldwide Semiannual 3D Printing Spending Guide, kann direkt bei dem Unternehmen bezogen werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.