Home Marktbericht Microsoft, Porsche und Co investieren 82 Mio. Dollar in Markforged

Microsoft, Porsche und Co investieren 82 Mio. Dollar in Markforged

Der 3D-DruckerHersteller Markforged hat bekannt gegeben, dass in einer Finanzierungsrunde 82 Millionen US-Dollar eingesammelt werden konnte. Geführt wurde das Investment von Summit Partners, einer Private-Equity-Investmentgesellschaft aus Boston. Ebenfalls beteiligten sich Matrix Partners, Microsoft’s Venture Fund M12 and Porsche SE.

Schon in den letzten Jahren konnte das Unternehmen Investoren von sich überzeugen. Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes hat im letzten Jahr Markforged in seiner jährlichen Next-Billion-Dollar-Startup-Übersicht gelistet.

Markforged wurde 2013 gegründet

Der 3D-Drucker-Hersteller Markforged wurde 2013 von Greg Mark gegründet und verzeichnet ein hohes Wachstum. Mit den 3D-Druckern von Markforged lassen sich Verbundwerkstoffe wie Kohlenstofffasern in Verbindung mit Plastik zu besonders festen und widerstandsfähigen Teilen verarbeiten. Neben einer Desktop-Serie mit dem Onyx One, Onyx Pro und Mark Two besteht das Portfolio auch aus den industriellen Geräten X3, X5 und X7. Anfang 2017 hat Markforged mit dem Metal X seinen ersten 3D-Drucker mit Atomic Diffusion Additive Manufacturing (ADAM) Technologie zur Fertigung von Metallteilen auf den Markt gebracht.

3D-Drucker für die Massenproduktion

Mit dem frischen Geld will das Unternehmen die Produkt Roadmap stärken. So ist ein 3D-Druck-System für die Massenproduktion geplant und ebenso sollen neue Materialien entwickelt werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.