Home Marktbericht New South Wales startet Initiative mit GE Additive

New South Wales startet Initiative mit GE Additive

Die australische Provinzregierung von New South Wales hat mit GE Additive eine Absichtserklärung zur Entwicklung des industriellen 3D-Drucks unterzeichnet.

Premier Gladys Berejiklian war für die Unterzeichnung in München. Gemeinsam will die Regierung sowie das Unternehmen Western Sydney Aerotropolis zur Hauptstadt des 3D-Drucks in Australien machen. Ziel ist es Hi-Tech-Arbeitsplätze in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Medizin und Automobil zu schaffen.

Berejiklian sieht den 3D-Druck auch als Schlüsselkomponente eines neuen Hubs, der für die Raumfahrtindustrie geschaffen wird. Der australische Weltraumsektor soll bis 2030 auf 12 Milliarden US-Dollar wachsen. Das ist eine Verdreifachung und außerdem sollen in dieser Branche bis zu 20.000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.