Home Marktbericht PostProcess Technologies schließt Partnerschaft mit K.K. IRISU für asiatischen Markt

PostProcess Technologies schließt Partnerschaft mit K.K. IRISU für asiatischen Markt

Das US-amerikanische Unternehmen PostProcess Technologies, welches sich auf automatisierte Post-Printing-Systeme spezialisiert hat, hat seine erste Vertriebspartnerschaft in Japan mit dem in Tokio ansässigen Anbieter von Industriemaschinen und -anlagen, K.K. IRISU, bekannt gegeben.

PostProcess Technologies wurde 2014 gegründet und hat sich auf die automatisierte Nachbearbeitung von 3D-Drucks spezialisiert. Bei den meisten additiven Fertigungsverfahren werden Stützstrukturen benötigt, die nach dem Druck entfernt werden müssen. Um den Prozess zu beschleunigen entwickelt PostProcess Technologies eigene Software sowie Hardware um diesen Vorgang zu automatisieren.

Heute werden diese Lösungen branchenübergreifend eingesetzt wie z. B. Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Automobil, Konsumgüter, Zahnmedizin, Medizin und viele weitere. Die Technologien wurden für alle 3D-Druckmaterialien und alle 3D-Drucktechnologien entwickelt.

Um in den asiatischen Markt vorzudringen hat das Unternehmen eine Partnerschaft mit K.K. IRISU geschlossen. Der japanische Anbieter hat jetzt schon ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsportfolio für Additive Manufacturing (AM). So bietet das Unternehmen Scanner, Teile-Prototyping und -Produktion sowie Drucktechnologien von Firmen wie BigRep, Roboze und Shining 3D.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.