Home Marktbericht Pulverlackehersteller Tiger Coatings setzt auf 3D-Druck-Materialien

Pulverlackehersteller Tiger Coatings setzt auf 3D-Druck-Materialien

Der österreichische Pulverlackehersteller Tiger Coatings will mit 3D-Druck-Materialien neue Märkte erschließen. Hierfür hat das Unternehmen die Tochtergesellschaft Tigital 3D Materials gegründet.

Tiger Coatings wurde ursprünglich 1930 gegründet. Mittlerweile ist das Unternehmen der sechstgrößte Pulverlackhersteller in Europa und verzeichnet seit den 1950ern ein ständiges Wachstum. Tiger Coatings hat einen jährlichen Umsatz von 309 Millionen Euro und 1310 Mitarbeiter.

Das Tochterunternehmen Tigital 3D Materials hat sich auf duroplastische Materialien für den SLS 3D-Druck spezialisiert. Das Unternehmen hat für den sogenannten Duroplast-Druck ein Patent angemeldet. Erst kürzlich hat Tigital 3D Materials eine Partnerschaft mit dem US-amerikanischen 3D-Druck-Unternehmen Impossible Objects geschlossen.

Ebenfalls kooperiert Tiger Coatings in diesem Bereich mit dem japanischen 3D-Drucker-Hersteller Ricoh und dem österreichischen 3D-Druck-Spezialisten Bernstein Innovation.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.