Home Marktbericht Renishaw eröffnet neue Eindrichtung in Mexiko

Renishaw eröffnet neue Eindrichtung in Mexiko

Das britische Unternehmen Renishaw, das auch für seine Metall 3D-Drucker bekannt ist, hat in Nuevo León, Mexiko, ein Werk im Wert von 5 Mio. USD eröffnet. Damit soll der wachsende Bedarf von Produkten des Unternehmens in dieser Region gedekct werden.

Dieser 3200 m² große Standort bietet technischen Support und Schulungen in den Bereichen Messtechnik, Gesundheitswesen, Bewegungssteuerung und additive Fertigungstechnologien. Ursprünglich wurde die mexikanische Niederlassung 2012 mit 5 Mitarbeitern eröffnet. Mit der neuen Einrichtung wurde auf das Wachstum vor allem auf dem Automobil- und Luftfahrtmarkt eingegenag und das Team auf 40 Mitarbeitern erweitert.

Die neue Einrichtung verfügt über mehrere Konferenzräume, Schulungsräume und Entwicklungslabore sowie einen Demonstrationsbereich. In diesen werden die neuesten Messgeräte und Prozesssteuerungsanwendungen einschließlich erweiterter Scanfunktionen vorgestellt.

Renishaw wurde im Jahre 1973 gegründet und wird seit 1984 bei der London Stock Exchange gehandelt. Das erste Produkt war ein taktiler Sensor für Koordinatenmessgeräte für besondere Messanforderungen für die Olympus-Triebwerke des Überschallflugzeugs Concorde. Mittlerweile ist das Unternehmen in mehreren Bereichen aktiv. Dazu gehört auch der Metall 3D-Druck. Insgesamt hat Renishaw weltweit Niederlassungen in 36 Ländern.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.