Home Industrie 24% der Schweizer Industrieunternehmen setzen 3D-Drucker ein

24% der Schweizer Industrieunternehmen setzen 3D-Drucker ein

Laut einer Studie der Hochschule Luzern verwenden schon heute 24% aller Industrieunternehmen in der Schweiz 3D-Drucker. Bis zum Jahr 2021 soll schon jedes dritte Unternehmen auf additive Fertigung einsetzen.

Der 3D-Druck hat sich in der Schweiz rasant verbreitet. Begonnen hat es zaghaft um die Jahrtausendwende, 2012 hatten fünf Prozent von Schweizer Unternehmen, die Güter erzeugen und über 20 Mitarbeiter beschäftigen, einen 3D-Drucker im Einsatz. Heute sind es 24% und bis nächstes Jahr sollen es sogar 31% sein. Das geht aus der Studie “European Manufacturing Survey – Schweiz” hervor, die seit 2001 regelmässig von der Hochschule Luzern durchgeführt wird.

Die Studie erfasst auch die Anwendungsgebiete. So wird die additive Fertigung am häufigsten in der Elektro- und Elektronikindustrie sowie Fahrzeug- und Maschinenbau eingesetzt. Primär wird der 3D-Druck im Prototyping verwendet.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.