Home Industrie Xometry Europe bietet jetzt auch direktes Metall-Lasersintern an

Xometry Europe bietet jetzt auch direktes Metall-Lasersintern an

Die digitale Produktionsplattform Xometry Europe vermittelt nun auch die Herstellung von Bauteilen im direkten Metall-Lasersintern (DMLS). Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt.

Bei diesem 3D-Druckverfahren wird ein feines Metallpulver auf selektive Weise in Aluminium oder Stahl eingeschmolzen. Geeignet ist dies besonders für die Herstellung von Prototypen. Möglich ist aber auch eine Serienproduktion von sehr komplexen Elementen sowie von All-in-One-Baugruppen.

Mit der DMLS-Methode lassen sich technische Teile herstellen, die in der herkömmlichen subtraktiven Produktion bislang nicht möglich waren. Um das Endprodukt zu optimieren, bestehen zudem eine Reihe von mechanischen und elektrochemischen Optionen für die Nachbearbeitung.

Damit können im DMLS-Verfahren nun automatisiert Aufträge in vier Metallgruppen sowie in verschiedenen Polymeren abgewickelt werden: Aluminium, Stahl und Edelstahl sowie Nickellegierungen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.