Home Marktbericht Food Ink – das erste Pop-Up Restaurant mit 3D gedruckten Speisen geht...

Food Ink – das erste Pop-Up Restaurant mit 3D gedruckten Speisen geht um die Welt

Am 25. Juli eröffnet das erste “3D gedruckte” Pop-Up Restaurant seine Tore in London für drei Tage.

Food Ink ist das erste komplett 3D gedruckte und druckende Pop-Up Restaurant. Von der Einrichtung, das Besteck und natürlich das Essen werden live für die Gäste 3D gedruckt. Dazu kommen die mobilen Paste 3D Drucker von by flow zum Einsatz. Die 3D Drucker von by flow ziehen bei jeder Veranstaltung, auf der sie gezeigt werden das Interesse der Massen auf sich. Bei Food Ink ist by flow ein Partner der ersten Stunde.

Food Ink - The World's First 3D-Printing Restaurant

Das Restaurant startet mit seinem Event in London eine Welttour die 3D gedrucktes Essen von Berlin, Tel Aviv, Reykjavik, Barcelona, Paris, Rom und Amsterdam bis nach Seoul, Dubai, Cape Town, Sydney und sogar nach Tokyo, Sao Paolo, New York, Las Vegas, Toronto und Los Angeles bringt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.