Home Anwendungen Kalifornischer Senat verabschiedet Gesetz für 3D-gedruckte Waffen

Kalifornischer Senat verabschiedet Gesetz für 3D-gedruckte Waffen

Der Ruf nach einem Gesetz zur Regulierung von sogenannten “Ghost Guns” wurde immer lauter. Nun hat der US Bundesstaat Kalifornien ein Gesetz zur Regelung von selbst hergestellten, u.a. auch 3D-gedruckten Waffen verabschiedet.

Senate Bill 808, vorgestellt von Kevin de Léon, besagt, dass alle selbst hergestellten Waffen mit einer individuellen Nummer registriert werden und eine Metallkomponente enthalten müssen, die es möglich macht von einem Metalldetektor erkannt zu werden. Das Gesetzt ist zwar kein Verbot für den 3D-Druck von Waffen, soll aber den illegalen Gebrauch solcher verhindern.

 The Undetectable Firearms Act of 1988 (UDF) was written before plastic functioning guns were available. While some lawmakers pushed for amendments recognizing the developing 3D printing threat, the extension of the law was passed unchanged. The UDF does not require that metal pieces in guns be permanent, so an individual could smuggle a three-dimensionally printed plastic gun through a metal detector and onto a plane by simply removing any detectable components.

via You Tube und Senator Kevin de Leon

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.