Home Forschung & Bildung 3D-gedruckte Einlegesohlen für Diabetes-Patienten

3D-gedruckte Einlegesohlen für Diabetes-Patienten

Ein Team von Wissenschaftlern entwickelt eine neue Art von individuell 3D-gedruckten Einlegesohle, die Diabetes-Patienten, die an Fußgeschwüren leiden, zugute kommen kann. Die Einlagen, die an der Universität Staffordshire in Grossbritannien entwickelt wurden, verfügen über eine optimierte Dämpfungshärte zur Verbesserung der Fussgesundheit.

Fußgeschwüre sind ein häufiges Symptom eines schlecht eingestellten Diabetes. Die schmerzhaften Wunden sind das Ergebnis des Abbaus von Hautgewebe auf der Oberfläche des Fußes. Infizierte oder unbehandelte Fußgeschwüre können sogar zu Amputationen führen. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten das Risiko von Fußgeschwüren für Diabetes-Patienten zu minimieren, einschließlich einer guten Fußpflege.

Das Team der Universität Staffordshire ist der Ansicht, dass spezielle 3D-gedruckte Einlagen die Fußgesundheit von Diabetes-Patienten verbessern können. Die Studie des Teams, die kürzlich in der Zeitschrift Gait and Posture veröffentlicht wurde, ist der erste quantitative Nachweis für eine optimierte Polsterung von Diabetikerschuhen als Teil der klinischen Standardpraxis. Das bedeutet, dass durch eine auf den Patienten zugeschnittene Dämpfung in Schuhen der Druck, der zu Geschwüren führen kann, minimiert werden kann.

Um ihre Arbeit zu unterstützen, führte das Forschungsteam eine Studie an 15 Patienten mit diabetischer Fußkrankheiten in Malta durch. Die 15 Teilnehmer wurden gebeten, in Schuhen mit maßgefertigten 3D-gedruckten Einlagen zu verwenden. Die Einlagen, die vom Zentrum für Biomechanik und Rehabilitationstechnologien (CBRT) der Universität hergestellt wurden, waren über die gesamte Oberfläche des Fußbettes zugeschnitten, wobei die Steifigkeit von sehr weich bis sehr steif reichte.

Die Forscher erklärten, dass optimale Härte vom Body-Mass-Index (BMI) des Patienten zusammenhängt. Nach der Analyse der Ergebnisse dieser Studie entwickelt das Forschungsteam nun eine Methode, die es Fachleuten ermöglicht, die optimale Dämpfungssteifigkeit für einen bestimmten Patienten zu ermitteln.

Es ist nicht die erste Forschung in diese Richtung. Wir haben schon 2016 von einer Fraunhofer-Arbeit berichtet, die 3D-gedruckte Einlegesohlen für Diabetiker zum Ziel hatte. Die Studie der britischen Wissenschaftler wurde unter dem Titel “Optimised cushioning in diabetic footwear can significantly enhance their capacity to reduce plantar pressure” veröffentlicht und kann hier abgerufen werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.