3D-gedruckter Handschuh für Parkinson-Patienten

1033

Studenten der Western University in Kanada haben einen speziellen Handschuh entwickelt, der das Zittern bei Patienten mit Parkinson unterdrücken soll. Ein erster Prototyp konnte mit Hilfe von 3D-Drucktechnologie bereits realisiert werden.

Über ein Viertel der Parkinson Patienten leidet unter einem damit verbundenen Tremor, dem typischen Zittern, das mit der Erkrankung assoziiert wird. Um dieses Symptom zu verbessern hat das Team der Wearable Biomechatronics Laboratory Gruppe, unter der Leitung von Professor Ana Luisa Trejos, eine tragbare Vorrichtung entwickelt, welche die motorische Kontrolle verbessern soll während gleichzeitig das unwillkürliche Zusammenziehen einander entgegenwirkender Muskelgruppen unterdrückt wird. Bislang entwickelte Vorrichtungen die an Ellbogen oder Handgelenken befestig werden, konnte die gewünschten Ergebnisse nicht erzielen und führten oft noch zu einem verstärkten Tremor in den Fingern.

„Wenn man jemanden mit Parkinson gesehen hat, der unter einem Tremor leidet, weiß man, dass der gesamte Körper davon betroffen ist. Jedoch ist es lediglich das Zittern der Finger, das die Patienten davon abhält, alltägliche Aufgaben durchzuführen,“ erklärt Trejos.

Neuer Ansatz

Anstatt das Zittern zu unterdrücken – was die meisten Vorrichtungen machen – verfolgen die personalisierten Handschuhe die freiwillige Bewegung. Wenn ein Patient also versuchte eine Aufgabe auszuführen, lässt dies der Handschuh zu, während zeitgleich das Zittern reduziert wird.

„Unsere Handschuhe unterdrücken nicht alle Bewegungen, wie es die meisten anderen tragbaren Systeme machen,“ sagt Trejos. „Entweder sie unterdrücken Bewegung oder nicht. Wenn eine Person also versucht eine spezifische Ausgabe auszuführen, hält die Vorrichtung sie davon ab, diese Aktion auszuführen und der Patient muss dagegen steuern. Unsere Handschuhe lassen freiwillige Bewegungen zu und gleichzeitig wird das Auftreten des Tremors unterbunden.“

3d gedruckter handschuh parkinson1 - 3D-gedruckter Handschuh für Parkinson-Patienten

Die neuen Handschuhe werden maßgeschneidert auf beide Hände des Patienten angepasst. Der aktuelle Prototyp wurde für die linke Hand des Western University Studenten Yue Zhou angepasst. Zhou hat die wesentlichen Bestandteile der Vorrichtung am 3D-Drucker hergestellt.

Professor Trejos ist davon überzeugt, dass der innovative Handschuh Parkinson-Patienten ermöglichen wird, ihren Alltag besser zu bewältigen.