Home Medizin Anatomiz3D kreiert neuartiges Schädel-Implantat für mittellosen Patienten

Anatomiz3D kreiert neuartiges Schädel-Implantat für mittellosen Patienten

Anatomiz3D LLP, eine 3D-Druck Firma aus Mumbai unter der Leitung von Sahas Softech, ist in vielen Aspekten des medizinischen 3D-Drucks, von Prothetik und chirurgischen Anleitungen, bis hin zu patientenspezifischen chirurgischen Modellen spezialisiert. Aber was passiert, wenn sich ein Patient die medizinischen Objekte nicht leisten kann? Das Jupiter Krankenhaus (auch in Mumbai), beschäftigte sich mit dieser Frage und entwickelte eine neuartige Kranioplastik-Prothese für einen schwer verletzten, mittellosen Patienten.

Im Jupiter-Krankenhaus in Mumbai wurde vor kurzem ein Patient in einem sehr traumatischen Zustand eingeliefert. Der Patient litt unter mehreren Frakturen und in seinem Schädel waren Knochenteile eingedrungen. Dr. Harshad Purandare, ein Neurochirurg am Jupiter-Krankenhaus, sah sich gezwungen sofort den Schädel zu öffnen, um den Patienten vor dem sicheren Tod zu retten. Der erfahrene Neurochirurg war zwar in der Lage, alle kleinen Knochenfragmente aus dem Schädel zu entfernen, jedoch war eine zusätzliche Kranioplastie unumgänglich.

Dr. Harshad, plante das „Loch“ im Schädel des Patienten zu füllen, sobald er sich von seinen traumatischen Verletzungen erholt hatte. Er wandte sich an Anatomiz3D für Hilfe und die Firma entwickelte ein 3D-gedrucktes, maßgeschneidertes Implantat aus Titan. Bedauerlicherweise, stellte sich dann aber heraus, dass der Patient nicht über die finanziellen Mitteln verfügte, um sich ein Titan-Implantat leisten zu können.

Auch wenn ein normales 3D-gedrucktes, patientenspezifisches Implantat nicht in Frage kam, war Fizora Kothari (Mitgründerin von Anatomiz3D und CTO) motiviert, zusammen mit dem biomedizinischen Applikationsingenieur Devarsh Vyas und dem Geschäftsentwicklungsingenieur Samiksha Save, eine einzigartige und genaue Lösung für den Fall zu entwickeln, die zwar 3D-Druck nutzen würde, jedoch kostengünstig genug ist, damit es sich der Patient leisten kann. Sie kamen auf die Idee ein billigeres Implantat aus Knochenzement zu erstellen.

Nach Anleitung von Dr. Harshad, benutzte das Anatomiz3D-Team die Mimics Innovation Suite Software, um eine Form für das kraniale Implantat zu entwerfen, welche dann mit Knochenzement gefüllt wurde. So ist das Implantat perfekt an den Patienten angepasst, sorgt für ein natürliches Aussehen und ergänzt einwandfrei die Form des Kopfes.
Das Ergebnis: der Patient erholte sich bemerkenswert gut!

„Die Tatsache, dass dies funktioniert hat, hat so viele Wege für ästhetisch und funktionell genaue Alternativen eröffnet, zusammen mit dem zusätzlichen Vorteil, dass sie kostengünstige chirurgische Lösungen sind. Wir sind immer in Ehrfurcht vor den Lösungen die uns 3D-Druck bietet, wenn andere Türen geschlossen sind “, sagte Kothari.

Anatomiz3Ds kraniale Implantat-Form ist ein weiteres Beispiel dafür, wie die 3D-Drucktechnologie unzählige, innovative Lösungen bietet.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.